Koppelbergs Abschied von Hückeswagen im Sommer 2020

Ehepaar Koppelberg : Abschied von Hückeswagen im Sommer 2020

Das Ehepaar Koppelberg wird nach dem verkauf ihres Hotels an die Sparkasse die Schloss-Stadt bald verlassen. In wenigen Monaten zieht es zur Familie des Neffen in Amelunxen bei Höxter.

Bernd Koppelberg steht momentan wie in alten Tagen in seiner Backstube. Hier, in der ehemaligen Konditorei des Hotels zur Post, fertigt er „ein letztes Mal“, wie er sagt, seine beliebten Baumkuchen. Damit ist ab 2020 definitiv Schluss, denn der 69-Jährige und seine zwei Jahre jüngere Frau werden Hückeswagen voraussichtlich im Sommer den Rücken kehren und in das 1200-Einwohner-Dorf Amelunxen bei Höxter ziehen. Dort steht das Elternhaus von Christiane Koppelberg, das nun der Neffe in siebter Generation fortführt. Denn er und seine Frau haben darin vor einem Jahr ein Gourmetrestaurant eröffnet, „und wir wollen sie jetzt unterstützen“, erzählt Bernd Koppelberg. Außerdem seien sie Nenn-Oma und -Opa, denn um die Kinder des Paares würden sie sich auch kümmern.

Der 69-Jährige zeigt sich glücklich über die jetzt gefundene Lösung mit dem Verkauf des Grundstücks an die Sparkasse. „Ich bin vor allem froh und sehr dankbar, dass sich viele Leute eingebracht haben“, sagt er. So habe er etwa einen Unterstützer aus Hückeswagen gehabt, der ihn beschworen habe, das Hotel nicht an irgendeinen Investor von außerhalb zu verkaufen. „,Warte noch was, ich werde schon eine Lösung finden’, hat er zu mir gesagt“, berichtet Koppelberg. So war es letztlich denn auch gekommen.

Voraussichtlich Mitte nächsten Jahres werden die Koppelbergs ins 200 Kilometer entfernte Amelunxen ziehen, wo sie sich im Haus des Neffen einrichten werden. Hückeswagen hat das Ehepaar aber nicht nur im Herzen, es will dann auch wiederkommen. „Wir haben hier viele Freunde und viel zu viele Verbindungen, als dass wir Hückeswagen nicht mehr besuchen würden“, versichert Koppelberg. Vor allem das Altstadtfest wird wohl ein fester Termin werden. Traurig ist seine Frau aber darüber, ihre Freundinnen vom ATV zurücklassen zu müssen.

(büba)
Mehr von RP ONLINE