1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Kommentar: Gute Nachrichten für Hückeswagen

Hückeswagen : Kommentar: Gute Nachrichten für Hückeswagen

Die neuesten Nachrichten aus Kobeshofen sind gute Nachrichten – für ganz Hückeswagen. Das Ehepaar Blumberg hätte sein florierendes Unternehmen auch einfach verkaufen und sich von mutmaßlich auskömmlich vielen Millionen wo auch immer ein schönes Leben machen können.

Nach uns die Sintflut! Interessenten hat es genug gegeben, denn der "Ko-beshofener" ist betriebswirtschaftlich kerngesund und hat einen Kundenstamm und Umsatz, die in der Branche Begehrlichkeiten wecken dürften. Auch bei solchen, die sich aufgrund dessen den Betrieb zwar gerne einverleibt, den Standort Hückeswagen aber platt gemacht hätten. Die Blumbergs entschieden sich für die verantwortungsvolle Variante einer Nachfolge-Regelung, die auf den langfristigen Erhalt des Standorts ausgerichtet ist. Über 200 Arbeitsplätze am Ort werden so gesichert. Und in Hückeswagen bleibt ein Unternehmen, das selbst in allgemeinen Krisenzeiten als Steuerzahler immer eine sehr sichere Bank für die Stadt gewesen ist.

(RP)