Hückeswagen: Kolping-Jugend spendet für DLRG

Hückeswagen : Kolping-Jugend spendet für DLRG

Die Schatzkiste in einem Boot wird von einem Ritter mit Schwert bewacht. Was genau Mathias Pohl, Vorsitzender der Kolping-Jugend, mit dem symbolischen Geschenk aus Playmobil-Figuren der DLRG damit sagen wollte, blieb interpretierbar. Fakt jedoch war, dass sich die Verantwortlichen der DLRG über den Scheck in Höhe von 300 Euro sehr freuten. Die Kolpingjugend hatte den Erlös aus einer monatlichen Altpapier-Sammelaktion von 125 Euro kurzerhand aufgerundet, und diese endgültige Summe überreichten sie am Samstag den Lebensrettern.

"Wir haben gelesen, dass der Motor des DLRG-Bootes kaputt gegangen ist", erläuterte Pohl den Hintergrund der Spende. Und er führte fort: "Man sollte sich doch gegenseitig helfen." Schließlich würden etwa auch Mitglieder der Kolping-Jugend bei ihren Besuchen an der Bever-Talsperre davon profitieren.

Die DLRG kann den Betrag gut gebrauchen, musste sie doch fast 9000 Euro in einen Austauschmotor investieren. Die Sparkasse hatte sie bereits mit 3000 Euro aus ihrer Stiftung unterstützt, trotzdem blieb für den Verein immer noch ein beträchtlicher Eigenanteil übrig.

(RP)