Hückeswagen: kfd-Vortrag klärt auf über Gefahren im Internet

Hückeswagen: kfd-Vortrag klärt auf über Gefahren im Internet

Das Internet ist inzwischen ein fester Bestandteil des Lebens. "Wer die Grundregeln der Internetsicherheit berücksichtigt und sich über die Machenschaften der Internetkriminellen auf dem Laufenden hält, kann potenzielle Gefahren deutlich minimieren", schreibt Monika Wedekind in einer Pressemitteilung für die Katholische Frauengemeinschaft. Die kfd setzt am Dienstag, 24. April, ihre Serie mit der Kreispolizeibehörde fort und lädt für 16 Uhr zu einem Informationsnachmittag ins Gemeindehaus, Weierbachstraße 15, ein. Kriminalhauptkommissar Walter Steinbrech vom Kriminalkommissariat Vorbeugung will dann die Zuhörer anhand eines Vortrags rund um das Thema "Internetsicherheit" informieren und sensibilisieren.

Denn dank zahlreicher Sicherheitslücken und Unwissenheit vieler Anwender lauern Gefahren in sozialen Netzwerken, bei scheinbar harmlosen Downloads und in Mail-Anhängen. "Auch gibt es Internetseiten mit selbst aktivierenden Inhalten, die unerwünschte Informationen und Auskünfte einsammeln oder importieren", berichtet Wedekind.

Interessierte Zuhörer sind willkommen; der Eintritt ist kostenfrei.

  • Hückeswagen : Polizei und kfd informieren über Internetsicherheit

Anmeldung bis Montag, 23. April, unter Tel. 2900 (Wedekind)

(büba)