Judoka Musaeus holt zweimal Bronze in London

Erfolg bei der Judo-EM : Judoka Musaeus holt Bronze bei EM und British Open

Ben Musaeus aus Wermelskirchen ist seit elf Jahren im Judoclub Mifune in Hückeswagen. In London konnte er sich zweimal einen Platz auf dem Treppchen sichern.

Erneut konnte Judoka Ben Musaeus seine Fähigkeiten im Judo unter Beweis stellen. Nach der Qualifikation bei den Deutschen Meisterschaften ging es für ihn und seine Trainer des Judoclub Mifune Hückeswagen nach London. Dort kämpfen Europas beste Judoka um die Europameisterschaft und zusätzlich um den Sieg bei den British Open. Musaeus’ Trainer Eddy Tscheschlog ist überaus stolz auf die elfjährige Erfolgsgeschichte des Wermelskircheners, der auch zum Sportler des Jahres in seiner Heimatstadt gewählt wurde.

Ben Musaeus konnte sich bei der EM und den British Open in London zweimal Bronze sichern. Foto: JC Mifune

Mit dem Leverkusener Kader, Trainern und Musaeus’ Eltern ging es mit dem Bus über Frankreich und mit der Fähre nach England, berichtet Tscheschlog. Der ganze Kader sei sehr erfolgreich gewesen, insgesamt haben die Judoka zweimal Gold, zweimal Silber und Ben Musaeus allein zweimal Bronze geholt. „Für seinen ersten Kampf war Ben noch nicht richtig eingestellt“, erzählt Tscheschlog. Im zweiten Kampf habe Musaeus zwar einen Punkt holen können, sein Gegner landete aber mit zwei Wazari zweimal die zweithöchste Punktwertung und konnte den Kampf damit für sich entscheiden. „Im dritten Kampf um Bronze drehte Ben kräftig auf“, sagt Tscheschlog stolz. Sein Gegner aus Österreich habe keine Chance gehabt. Mit einem Seio-Nage, einem traditionellen Schulterwurf, konnte Musaeus die höchste Punktwertung (Ippon) erzielen und den Kampf sofort gewinnen.

Die British Open seien für Musaeus eine große Umstellung gewesen. Dort habe er teilweise Schwarzgurte auf Dan-Niveau als Gegner gehabt. Wieder konnte sich Musaeus erst im dritten Kampf behaupten und somit seine zweite Bronzemedaille holen.

„Ben trainiert schon seit elf Jahren im Hückeswagener Judoclub Mifune. Er nimmt an allen Turnieren in Deutschland, Holland und der Schweiz teil“, verrät Tscheschlog. Auch Musaeus’ Vater Jörg kam vor zehn Jahren zum Judoclub und fand dort die Freude am Sport. Heute zähle Jörg Musaeus zum festen Bestandteil des Vereins und unterstütze seinen Sohn und die anderen zwölf Judoka beim abendlichen Training. Tscheschlog: „Wir Trainer sind sehr stolz auf unseren Bronzegewinner bei einer Europameisterschaft.“

Mehr von RP ONLINE