JC Mifune Judoka des JC Mifune überzeugten bei Meisterschaften

Hückeswagen · Bei den Offenen Landes- Mannschaftsmeisterschaften in Dülmen kämpften die Akteure des JC Mifune jeder für sich und sammelten Siege und Punkte für die Mannschaft.

 Die erfolgreichen Sportler des Juduclub Mifune zeigten vollen Einsatz und überzeugten mit ihrem Engagement.

Die erfolgreichen Sportler des Juduclub Mifune zeigten vollen Einsatz und überzeugten mit ihrem Engagement.

Foto: Tscheschlog

Die Hückeswagener Judoka des JC Mifune nahmen jetzt erfolgreich an den Offenen Landes- Mannschaftsmeisterschaften in Dülmen teil. „Bei dieser Landesmeisterschaft kämpft jeder für sich und sammelt Siege und Punkte, die dann zu der Mannschaft zusammeln gezählt werden“, erläutert Betreuer Eddy Tscheschlog.

Johanns Mai kämpfte in einer großen Gruppe und musste sich fünfmal beweisen. „Leider verlor er alle Kämpfe, aber es war super, dass er sich trotz starken Handicaps den Gegnern stellen konnte“, berichtet Tscheschlog.

Leo Petersberg punktete mit zwei Siegen und musste eine Niederlage hinnehmen.

Ben Musaeus holte ebenfalls zwei Siege und erlitt eine Niederlage.

Robin Leisen nahm seit langem mal wieder an einem Turnier teil und holte gleich drei Siege für die Mannschaft.

Ronny Günther bestritt zwei Kämpfe erfolgreich und verlor nur einen.

Björn Heissig hatte Pech und konnte keinen Sieg holen.

Sebastian Ziemski war da schon etwas erfolgreicher und holte zwei Siege für die Mannschaft.

„Das war ein sehr starkes Turnier mit super Mannschaften am Start“, lobte Tscheschlog das Engagement seiner Schützlinge. Jörg Musaeus und Nadine Blechmann betreuten die Kämpfer, so dass die sich sicher fühlten und erfolgreich siegten.

„Wir werden uns jetzt für die Landesmeisterschaft in Köln vorbereiten“, kündigt Eddy Tscheschlog an.

(rue)