Jetzt anmelden zum 35. Hückeswagener Talsperrenlauf

35. Talsperrenlauf : Mit Kinderwagen um die Vorsperre rennen

Für den 4. Mai plant der Stadtsportverband (SSV) seinen 35. Talsperrenlauf. Der bietet neben Bewährtem auch neue Laufangebote. Die Teilnehmerzahl sollte damit gegenüber den Vorjahren wieder wachsen.

Wenn am ersten Mai-Samstag kurz nach 16 Uhr an der Wupper-Vorsperre eine große Anzahl an Kinderwagen auftaucht, so hat das durchaus seinen Grund. Denn das sind dann wahrscheinlich allesamt Teilnehmer(innen) des Talsperrenlaufs des SSV. „In den vorigen Jahren sind wir immer wieder angesprochen worden, ob wir nicht mal einen Wettbewerb für Läufer anbieten könnten, die ihr Kind im Kinderwagen mitführen wollen“, berichtet der stellvertretende Vorsitzende Andreas Gotter. Dem kommt der SSV nun nach. „Wir bieten über fünf Kilometer einen Kinderwagenlauf an“, sagt er. Dabei sei es egal, ob Mutter, Vater, Oma oder Opa an der „Lenkstange“ stünde – Hauptsache, ein Kind im Wagen begleite den Lauf. Für die drei Erstplatzierten gibt es Pokale, „die man so vielleicht nicht erwartet“. Zuschauer und Aktive können sich nach dem Rennen davon überzeugen, denn die Siegerehrungen des Kinderwagenrennens findet noch im Rahmen des Talsperrenlaufs statt.

Beim Talsperrenlauf wird es wieder Bewährtes geben, aber eben auch Neues, unterstreicht Gotter. So werden die Starts der Läufe über fünf und zehn Kilometer vorverlegt. „Wir fanden es in den vergangenen beiden Jahren schade, dass die letzten Teilnehmer dieser Läufe ins Stadion einliefen, als kaum noch Zuschauer anwesend waren“, erläutert Gotter. Aber auch der letzte Starter verdiene den Applaus und Respekt für seine Leistung. Zudem werden die Siegerehrungen zum Teil zu Blöcken zusammengefasst, um auch hier ein größeres Zuschauerinteresse zu erreichen. „So waren bei den letzten Ehrungen in den vergangenen Jahren häufig die Teilnehmer unter sich“, berichtet das Vorstandsmitglied.

Zusammen mit ihrem Sponsor, der BEW, schreibt der SSV innerhalb des Zehn-Kilometer-Laufs erstmals eine Stadtmeisterschaft um den BEW-Pokal aus. Die schnellste Hückeswagenerin und der schnellste Hückeswagener sollen mit dem Titel Stadtmeister bzw. Stadtmeisterin geehrt werden. Die Siegerehrung für diesen Wettbewerb findet dann während der Sportstunde der Vereine beim Hückeswagener Altstadtfest am 8. September auf der Bühne vor dem Schloss statt.

Zudem sucht der SSV die erfolgreichste Familie. „Egal in welchem Lauf sie antreten – drei Mitglieder einer Familie kommen in die Wertung“, erklärt Gotter. Idealerweise sei jede Generation vertreten. Nach einem Punktesystem werde dann die Gesamtpunktzahl einer Familie ermittelt, diejenige mit der höchsten Punktzahl habe schließlich gewonnen. Auch dieser Preis wird im Rahmen des Altstadtfestes überreicht.

Gotter weiter: „Der 35. Talsperrenlauf ist sicher kein Jubiläumslauf. Trotzdem ist es die 35 wert, Gegenstand einer Sonderverlosung zu sein.“ Alle Teilnehmer, die irgendwie eine 35 aufweisen können – sei es in der Startnummer, in der Laufzeit oder im Alter – kommen in eine Verlosung. Die Gewinne, allesamt Sachpreise, werden ebenfalls beim Altstadtfest überreicht.

Etwa 400 Läufer kamen in den Vorjahren zu den Talsperrenläufen, dank der Neuerungen könnten es dieses Mal mehr werden. Start und Ziel ist der Sportplatz an der Schnabelsmühle. Die kürzeste Strecke beträgt 200 Meter (für die Kinder U 6), die Hauptstrecke ist 10.000 Meter lang, führt unter anderem zweimal um die Wupper-Vorperre und startet bereits um 14.30 Uhr. Der erste Lauf – die 800 Meter der Mädchen U 10 – beginnt um 14 Uhr, die letzten Läufer, die U 8-Jungen (Jahrgänge 2012/13), gehen um 16.50 Uhr an die Startlinie.

Mehr von RP ONLINE