Hückeswagen: Jazz-Brüder spielten fürs Friedensdorf

Hückeswagen : Jazz-Brüder spielten fürs Friedensdorf

In den Genuss gefühlvoller Jazzklänge kamen die Besucher des Benefizkonzerts der Brüder Roman und Julian Wasserfuhr am Sonntagnachmittag in Voßhagen. Der Freundeskreis Friedenskapelle hatte zu diesem musikalischen Leckerbissen, eingebettet in das Sommerfest des Vereins, eingeladen. Die jungen Jazzmusiker aus Hückeswagen unterhielten die Gäste virtuos mit Trompete und am E-Piano und präsentierten Stücke aus ihrem neuen Album "Upgraded in Gothenborg", das sie vor kurzem in Schweden aufgenommen haben.

Die CD besteht hauptsächlich aus Eigenkompositionen der hochmusikalischen Brüder und soll im August veröffentlicht werden. Andächtig lauschten die mehr als 100 Besucher gut 40 Minuten lang Liedern wie "You are a friend of mine", "Gino the Shoeshine" oder "Love".

Bedingt durch den einsetzenden Regen fand das Konzert nicht direkt an der Friedenskapelle statt. Statt dessen saßen die Besucher trocken unter dem Scheunendach und im zusätzlich aufgebauten Zelt.

Bernhard Guski freute sich über die Zusage der jungen Musiker, beim Fest dabei zu sein. "Alle zwei Jahre veranstalten wir so ein Sommerfest", berichtete der Vorsitzende des Freundeskreises. Der Erlös des diesjährigen Benefizkonzerts geht an das Friedensdorf Oberhausen, dessen Arbeit der Verein bereits seit vielen Jahren mit Spenden unterstützt. Das Friedensdorf International hilft kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten, die meist schwerste Verletzungen erlitten haben.

Auch während der musikalischen Darbietung strömten weitere Besucher, teilweise mit Kuchenspenden bepackt, hinzu, um am anschließenden Sommerfest teilzunehmen und in gemütlicher Runde zusammen zu sitzen. Auch der Erlös von Getränken, Kaffee und Kuchen wird für Oberhausen gespendet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE