1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Inzidenzwert – Oberberg kurz vor der kritischen Zahl von 50

Corona-Pandemie in Hückeswagen : Inzidenzwert – Oberberg kurz vor der kritischen Zahl von 50

In Hückeswagen ist nur noch eine Person an dem Coronavirus infiziert. Auch in Radevormwald geht die Zahl der Erkrankten zurück. Doch der Inzidenzwert steigt weiter. Dann dürfte es weitergehende Einschränkungen für das gesamte Kreisgebiet geben.

Die gute Nachricht: In der Schloss-Stadt ist nur noch ein Mensch an dem Coronavirus infiziert, ein anderer ist seit Mittwoch wieder genesen. Und auch in Radevormwald geht die Zahl der Covid-19-Kranken weiter zurück; aktuell sind’s sechs. Doch der Inzidenzwert – die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage – lag am Mittwoch bereits bei 47. Wird der Wert von 50 überschritten, stehen weitergehende Einschränkungen für das gesamte Kreisgebiet an: Dann dürften sich im öffentlichen Raum nur noch maximal fünf Menschen treffen, die nicht aus einem Haushalt stammen, dürfte auf Wochenmärkten überall Maskenpflicht herrschen und nicht nur an den Ständen, und  auch bei Sport- und Kulturveranstaltungen wird wohl generell der Nasen-Mund-Schutz getragen werden müssen.

„Es gibt viele einzelne Infektionsherde“, berichtet Kaija Elvermann, Leiterin des Kreisgesundheitsamts. Betroffen seien die unterschiedlichsten Bereiche der Gesellschaft. „Insbesondere im privaten und beruflichen Umfeld beobachten wir vermehrt Ansteckungen. Die Infektionsketten reichen auch in den Freizeitbereich und Vereinssport.“ Vor dem Hintergrund der steigenden Fallzahlen appelliert Kreisdirektor Klaus Grootens an die Eigenverantwortung der Menschen: „Es gilt, Kontakte nach Möglichkeit zu reduzieren und abzuwägen, welche Treffen wirklich stattfinden müssen.“

(büba)