Julian und Roman Wasserfuhr aus Hückeswagen Jazz-Brüder spielen in der Alten Drahtzieherei

Wipperfürth/Hückeswagen · Julian und Roman Wasserfuhr stellen am 4. Februar ihr Album „Mosaic“ vor – zusammen mit einigen Gastmusikern. Zudem gibt es eine herb-frische Überraschung an dem Abend.

Julian (l.) und Roman Wasserfuhr haben im August neue CD „Mosaic“ herausgebracht.

Julian (l.) und Roman Wasserfuhr haben im August neue CD „Mosaic“ herausgebracht.

Foto: Nikolas Müller

Die Brüder Julian und Roman Wasserfuhr sind die Aushängeschilder der Hückeswagener Musik. Nach jetzt sieben erfolgreichen Alben zählen der 35-jährige Julian an der Trompete und sein zwei Jahre älterer Bruder Roman am Klavier mit zu den renommiertesten Jazz-Musikern in Deutschland. Zusätzlich haben sie mit dem DJ-Duo Blank & Jones bereits zwei CDs unter dem Titel „relax jazzed“ aufgenommen. Ihr jüngster Coup ist die CD „Mosaic“, die Ende August veröffentlicht wurde und die in der Corona-Pandemie entstand. Auch daraus werden Stücke zu hören sein bei dem Konzert von Julian und Roman Wasserfuhr am kommenden Samstag in der Alten Drahtzieherei in Wipperfürth. Es ist gewissermaßen ein Heimspiel für die beiden Hückeswagener.

Ihre musikalischen Reisen führten sie unter anderem ins schwedische Göteborg (2009), in das urbane New York (2017), sowie an die malerische West Küste Irlands. Der Titel des aktuellen Albums „Mosaic beschreibt ihre musikalische Verarbeitung der vergangenen zwei Jahre. So unterschiedlich die einzelnen Titel und die damit verbundenen Emotionen sowie die Auswahl der Musiker und Freunde auf diesem Album sind, so ergibt es doch ein zusammenhängendes Bild: „Ein Mosaik, das aus den Erlebnissen, Gesprächen und Begegnungen mit Menschen in dieser Zeit entstanden ist“, berichtet der Pianist.

Doch nicht nur in musikalischer Hinsicht ist bei den Wasserfuhrs alles selbst gemacht. Neben ihrer Leidenschaft für die Musik brauen die Jazz-Brüder seit vier Jahren ihr eigenes Bier „Schnaff“. Frisch, hopfenaromatisch, fruchtig-bitter und intensiv erfreut sich einer großen Beliebtheit. „Da bekanntlich Musik und Bier gut zusammenpassen, entstand die Idee, einen Abend zu veranstalten, an dem Jazz- und Biergenuss miteinander verbunden sind“, sagt der 37-Jährige. Daher ist das Konzert in der Drahtzieherei in der Besetzung Julian Wasserfuhr (Trompete), Roman Wasserfuhr (Piano), Markus Schieferdecker (Bass), Oliver Rehmann (Schlagzeug), Vitaliy Zolotov (Gitarre) und Paul Heller (Saxofon) von der WDR-Big-Band als „Schnafftival“ tituliert, bei dem auch die neue Sorte „Siena“ ausgeschenkt wird.

Karten zum Preis von 27 Euro – Schüler und Studenten zahlen 20 Euro – gibt es im Vorverkauf in den Bergischen Buchhandlungen, in der Wipperfürther Buchhandlung CoLibri und online unter www.altedrahtzieherei.de.

Sa., 4. Februar, 20 Uhr, Alte Drahtzieherei, Wipperfürth, Wupperstraße.

(büba)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort