Hückeswagener Jägerschaft unterstützt das Kinderdorf mit 550 Euro

Spende : Jägerschaft unterstützt das Kinderdorf mit 550 Euro

Die Hückeswagener Jäger ermöglichen fünf Kindern die Teilnahme an der zweiwöchigen Ferienaktion, deren Eltern finanziell nicht in der Lage sind, die Gebühr von 110 Euro zu zahlen.

Seit Jahrzehnten besuchen die Hückeswagener Jäger mit ihrer „Rollenden Waldschule“ die Kinder in den Grundschulen. „Das war immer ein tolle Sache, die der in diesem Frühjahr leider verstorbene Peter Odenthal mit Leib und Seele ausübte“, berichtet Hegering-Vorsitzender Johannes Meier-Frankenfeld. Dadurch hätte den Kindern viel Wissen über Feld und Flur vermittelt werden können. Daher passe es nun hervorragend, dass der Hegering in den Sommerferien beim Kinderdorf mit der Ausstellung von Waldtieren und den neuen Obleuten für Lernort Natur, Peter Braches und Hermann Janßen, dabei ist. Zudem unterstützt der Hegering das Kinderdorf, wie im Vorjahr, mit einer Spende von 550 Euro. Somit ermöglichen die Jäger fünf Kindern die Teilnahme an der zweiwöchigen Ferienaktion, deren Eltern finanziell nicht in der Lage sind, die Gebühr von 110 Euro zu zahlen.

„Wir Jäger werden neben der eigenen Waldschule auch mit dem Falkner Detlef Gassmann, seinen Greifvögeln und einigen Jagdhunden für volle zwei Tage vor Ort mit dabei sein sei“, berichtet Meier-Frankenfeld. Am Donnerstag, 25. Juli, und am Dienstag, 30. Juli, können die Teilnehmer des Kinderdorfs jeweils von 10.30 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 15 Uhr die Ausstellung von ausgestopften heimischen Tieren besuchen und somit etwas über Fauna und auch Flora des bergischen Landes erfahren.

(büba)
Mehr von RP ONLINE