Hückeswagen: Hückeswagener feiern ihren Schlagzeuger

Hückeswagen : Hückeswagener feiern ihren Schlagzeuger

Ausverkauftes Forum: Die christliche Band "Könige & Priester" sorgte am Freitag im Rahmen der 150-Jahr-Feierlichkeiten der Freien evangelischen Gemeinde Lindenbergstraße für grenzenlose Begeisterung - und berührende Botschaften.

Ausverkauftes Forum: Die christliche Band "Könige & Priester" sorgte am Freitag im Rahmen der 150-Jahr-Feierlichkeiten der Freien evangelischen Gemeinde Lindenbergstraße für grenzenlose Begeisterung - und berührende Botschaften.

In der Luft liegt ein Knistern. Kein Platz im Forum ist frei geblieben. Die Mitglieder der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) sind gekommen, aber auch Christen weit über die Stadtgrenzen hinaus. 150 Jahre nach der Gründung der FeG Lindenbergstraße herrscht Feststimmung. Dann wird es dunkel im Saal, und der Lichtkegel konzentriert sich auf den einsamen Schlagzeuger auf der Bühne. Erste "Olli"-Rufe, begeistertes Klatschen - dann krachen die Stöcke auf die Trommel. Olli "Oz" Schmitz feiert ein Heimspiel. Der Hückeswagener darf es eröffnen. Gemeinsam mit seiner Band "Könige & Priester", die in der christlichen Musikszene eine große Nummer sind und deren Mitglieder sich weit über die Branche hinaus einen Namen gemacht haben, spielt der Schlagzeuger zum Jubiläum seiner Gemeinde.

Bevor Besucher und Musiker vor allem einen feiern, hat Olli "Oz" Schmitz seinen großen Auftritt. Seine Gemeinde empfängt ihn so ausgesprochen herzlich und fröhlich, dass sich der Musiker gleich in Rage zu spielen scheint. Dann wird es auf der Bühne immer voller - erst ein Gitarrist, dann ein Bassist, schließlich Sängerin Florence Joy, Ehemann Thomas Enns und dessen Bruder Jonathan erscheinen. Und vom ersten Augenblick an feiert das Publikum. Jetzt geht es um Jesus. Und die Zuhörer stehen auf, singen, tanzen, jubeln und beten. Alles in einem.

"Ich wünsche mir gute Musik und Freude über Jesus", hatte Pastor Frank Junger vor dem Konzert gesagt, als hunderte Besucher Richtung Forum strömten. Und sein Wunsch geht in Erfüllung - schon mit dem ersten Ton, den "Könige & Priester" in den Saal schicken. "Du bist und bleibst", singt Florence Joy, die mit 17 bei der Sat.1-Sendung "Star Search" gewann, inzwischen mit ihrem Bandkollegen verheiratet ist und mit ihm vier gemeinsame Kinder hat. Sie singt es und meint es. Ihre Musik ist Verkündigung, Gebet und ein Fest der Melodien zugleich. Genau das scheint das Publikum zu schätzen. Die Zuhörer sind textfest, stimmen ein, tragen die Sänger zuweilen durch deren Stücke. Sie übernehmen, zeigen ihr Können als gigantischer Chor und werden leise zum Gebet.

Sie wollen Unterschiede zwischen Konfessionen überwinden und Brücken bauen, sagt Thomas Enns. Und noch eins: "Gott liebt dich" - das ist die einfache und authentische Botschaft, die die Musiker an diesem Abend im Forum zurücklassen wollen. Zweifel, Ängste, Ärger, Sorgen, alles ist erlaubt. "Aber Gott macht alles neu", singen die Musiker, während ihre Zuhörer auf den Plätzen hüpfen und mit ausgestreckten Armen tanzen.

Als es langsam leiser wird, die Musiker Stühle auf die Bühne holen, eine einzige Gitarre zur Unterstützung zurückbleibt, nehmen die Gäste Platz. Sie lauschen den Zeilen, summen zuweilen mit und lassen den Text auf sich wirken. Erst als Olli "Oz" Schmitz an sein Schlagzeug zurückkehrt, die Melodien wieder rockiger werden, feiert die Menge weiter. Handylampen erhellen den Saal, und als sich die Musiker zum ersten Mal an diesem Abend von der Bühne verabschieden, rufen ihnen die Zuhörer laute Zugabe-Wünsche hinterher.

"Priester & Könige" bleiben ihren Zuhörern keinen Song schuldig. "Ihr seid der Wahnsinn", befindet Florence Joy, bevor sie das erste von einer ganzen Reihe an Zugabe-Stücken anstimmt. Den letzten Ton, das letzte Krachen des Auftritts überlassen die Musiker dann wieder ihrem Schlagzeuger - sehr zur Freude des Publikums. Jetzt sitzt keiner mehr. Pastor Frank Junker steht in der letzten Reihe, blickt beeindruckt in den Saal, pfeift fröhlich, klatscht und feiert. Geburtstagsstimmung.

(resa)
Mehr von RP ONLINE