1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagener Auorin Charlotte Kroker hat ein Kinderbuch veröffentlicht.

Hückeswagen : Charlotte Kroker veröffentlicht Kinderbuch

Acht liebevolle, lustige und spannende Geschichten rund um die vier Jahreszeiten hat die Hückeswagener Autorin in ihrem neuen Kinderbuch „Eine Reise durch das Jahr“ zusammengestellt und als Taschenbuch herausgebracht.

Ein Kindermädchen wie die Filmfigur „Mary Poppins“ wünscht sich wahrscheinlich jedes Kind: Es versüßt den Kindern mit einem „Löffelchen voll Zucker“ das Zimmeraufräumen, tanzt gemeinsam mit einem Schornsteinfeger über die Dächer der Stadt und erfindet supercalifragilisticexpialigetische Wörter. Die Geschwister Lotta und Mia brauchen sich keine Fantasiegestalt zu wünschen, denn sie haben Charlotte Kroker als Oma, die tolle Geschichten erzählen kann. Die so entstandenen und gesammelten Abenteuergeschichten hat die Hückeswagener Autorin nun in einem Sammelband herausgebracht. „8 Kindergeschichten – Eine Reise durch das Jahr“ heißt das Taschenbuch, das seit November über jeden Buchhandel erhältlich ist. „Die Geschichten habe ich alle mit meinen Enkelkindern in unserer Fantasie durchgespielt“, berichtet die Hückeswagenerin. Das Buch beinhaltet spannende Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Wintergeschichten mit dem Frosch Emilia, Uli Uhu, Harry Hase, Mia, Lotta und vielen anderen Figuren. Illustriert wurde das Bilder-Lesebuch von Gabi Merl („Merli“).

Eine feste Tageszeit zum Schreiben gibt es im Hause Kroker nicht. „Der Laptop steht eigentlich immer bereit“, sagt die 71-Jährige, die sich noch längst nicht zur Ruhe gesetzt hat. Früher arbeitete sie im eigenen Schornsteinfeger-Betrieb ihres Mannes mit, heute macht sie die Buchführung für ihren Sohn, der ebenfalls diesen Beruf ergriffen hat. Der Kontakt zu ihren im Münsterland lebenden Enkelkindern ist intensiv und regelmäßig. „Ich habe sie mit großgezogen“, sagt Charlotte Kroker. Heute sind Lotta und Mia bereits 14 und 16 Jahre alt und stolz auf ihre Großmutter und auf das ihnen gewidmete Buch.

Die ersten Geschichten hat die Autorin einzeln digital als E-Books veröffentlicht. Danach sei es fast unmöglich gewesen, einen Verlag für den Buchdruck zu finden. „Die Verlage haben eigene Kinderbuchautoren und wollen jungfräuliche Geschichten, die noch nie veröffentlicht wurden“, berichtet sie. Das aktuelle Taschenbuch lässt Charlotte Kroker daher per „Book on Demand“ drucken – was bedeutet, dass es erst bei einer Bestellung produziert wird.

Eine erste Testbestellung über die Internetplattform Amazon verursachte bei der Autorin jedoch einen großen Schrecken. „Das Buch kam in schwarz-weiß an, obwohl es farbig ist“, sagte sie und fügte hinzu: „Das hat mir die Freude ein wenig verhagelt.“ Immerhin gebe es schon viele Bekannte, Freunde und Fans, die sich auf das Buch freuen oder es an Familien mit Kindern verschenken wollen. Sollte jemand kein farbiges Buch erhalten, so rät Charlotte Kroker diesen Fehler bei Amazon umgehend zu reklamieren.

Doch nicht nur Kindergeschichten liegen der 71-Jährigen. Auch ein Buch über Depressionen mit dem Titel „Schreie in meinem Kopf“ hat sie bereits veröffentlicht. „Ich schreibe auch seit drei oder vier Jahren an einer Kriminalgeschichte, die von einer Fünffach-Mörderin in Hückeswagen handelt. Ob ich das Buch jemals veröffentlichen werden, weiß ich nicht“, sagt sie und lacht. Zunächst einmal möchte sie ihr neu erschienenes Kinderbuch jedoch mit Lesungen der Öffentlichkeit vorstellen. Am 6. Dezember bietet sich dazu die Gelegenheit in der Stadtbibliothek (s. Info).