1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagener Adrian Borner wechselt von Wipperfürth nach Velbert

Hückeswagener Helios-Klinikgeschäftsführer : Adrian Borner wechselt von Wipperfürth nach Velbert

Der 32-jährige Hückeswagener macht den nächsten Schritt auf der Karriereleiter: Zum 1. Mai wird er Geschäftsführer des Helios-Klinikums Niederberg. Seine Nachfolgerin in der Hansestadt wird Nasanin Chenari (31).

Die Wipperfürther Helios-Klinik bekommt zum 1. Mai mit Nasanin Chenari eine neue Geschäftsführerin. Die 31-Jährige folgt auf den Hückeswagener Adrian Borner, der künftig das Helios-Klinikum Niederberg in Velbert verantwortet. Für den nahtlosen Übergang lernt Nasanin Chenari ihren neuen Standort schon jetzt im April kennen.

Borner, den viele Hückeswagener auch als Vorsitzenden der DLRG-Ortsgruppe kennen, ist seit zweieinhalb Jahren der Geschäftsführer des Wipperfürther Krankenhauses. Zu Helios kam der studierte Gesundheitsökonom 2014; bis zu seinem Wechsel in die Klinikgeschäftsführung leitete er das Controlling der Helios-Kliniken in Wipperfürth und Attendorn. Begleitend dazu absolvierte er den Master im Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. „Die Führung des Helios-Klinikums Niederberg mit etwa 1000 Mitarbeitenden und mit ihr die Verantwortung für ein bauliches Großprojekt zu übernehmen, ist eine Aufgabe, die mich mit großer Freude und Respekt erfüllt“, betont der 32-Jährige.

  • Zu den Gästen beim Richtfest gehörte
    Medizinversorgung in Heiligenhaus : Klinikum: Zum Richtfest eine neue Chefetage
  • Der Hückeswagener Erich Mock leitet seit
    Seit 30 Jahren Vereinsvorsitzender : Erich Mock Ehrenmitglied im LSV
  • Ukrainehilfe – es geht um Wohnungen
    Nützliche Netzwerke : Flucht: Diakonie Niederberg sucht Wohnungen

Lob bekommt er von Regionalgeschäftsführer Reiner Micholka: „Adrian Borner hat die Geschicke der Helios-Klinik Wipperfürth mit hohem Engagement und großer Kompetenz geführt, die er künftig ganz sicher genauso erfolgreich in Velbert einbringen wird.“

(büba)