Hückeswagen

Hückeswagen · Die Hückeswagener Schützen werden für die nächsten 365 Tage von Wilfried Schneider regiert. Der 64-Jährige aus Mühlheim/Ruhr, der seit einigen Jahren Mitglied des ältesten Schützenvereins im Bergischen Land ist, zielte gestern Nachmittag beim Königsschießen am besten ins Schwarze.

40 Männer und Frauen waren zunächst ins Rennen um die Königswürde gegangen, die 15 Besten schossen ab 16.45 Uhr noch einmal auf die Scheibe. Wer dabei die Zehn am saubersten traf, war neuer Schützenkönig - in diesem Fall Wilfried Schneider. Eine dreiviertel Stunde später wurde er - unter Donnergrollen - vor dem Schießstand als neuer König ausgerufen und um kurz nach 18 Uhr vor dem Schloss proklamiert. Ihm zur Seite stehen als Adjutanten Hans-Peter und Klaudia Danielsen, Schützenkönig von 2005 und Schützenkönigin von 1991 - die bislang einzige Frau, der diese Ehre zuteil wurde.

Gute Stimmung hatte den ganzen Tag über im und rings um den Schießstand an der Ernst-Troost-Straße geherrscht. Der Chef des Schützenvereins, Stefan Lorse, begrüßte zahlreiche bekannte Bürger aus der Stadt zum traditionellen Prominenten-Schießen. Das gewann am Ende Wolfgang Danielsen. Auch er war schon einmal Schützenkönig - vor vier Jahren.

Bereits im Vorfeld des Königsschießens am Nachmittag waren Prinz und Schülerprinz ermittelt worden. Ihre Namen wurden aber erst mit der offiziellen Proklamation vor dem Schießstand und später dann am Schlosshof bekannt gegeben. Schülerprinz wurde Yannik Beeh, sein Adjutant ist Felix Schönhaber. Als Prinzessin regiert ein weiteres Jahr Gina Fuhr, der erneut Nina Gerhards als Adjutantin zur Seite steht.

Stefan Lorse war mit dem Schützenfest zufrieden. "Alle unsere Veranstaltungen im Festzelt waren gut besucht", sagte der Schützen-Chef. Auch sei die Kirmes, die erstmals auch auf der Bahnhofstraße aufgebaut worden war, gut angenommen worden. Platzmeister Bernd Unke ärgerte sich jedoch über einige Schausteller, die gar nicht oder kurzfristig vor dem Start des Schützenfestes am Freitag abgesagt hatten. Ein großes Fahrgeschäft und vier Spielgeschäfte waren nicht gekommen.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort