Hückeswagen: „Zwergenbande“ – Ausschuss für Grundstücksverkauf

Waldorfkindertagesstätte : „Zwergenbande“ – Ausschuss für Grundstücksverkauf

Der Verein „Zwergenbande“ will am ehemaligen Standort des Martin-Luther-Kindergartens mit dem Schulverein der Rudolf-Steiner-Schule in Bergisch Born als Investor eine neue Waldorfkindertagesstätte bauen.

Eine nächste kleine Hürde ist genommen: In nichtöffentlicher Sitzung hat der Ausschuss für Bauen und Verkehr eine Empfehlung an den Stadtrat ausgesprochen, einen Teil einer städtischen Fläche an der Ewald-Gnau-Straße zu verkaufen. Zweck: Der Verein „Zwergenbande“ will dort am ehemaligen Standort des Martin-Luther-Kindergartens mit dem Schulverein der Rudolf-Steiner-Schule in Bergisch Born als Investor eine neue Waldorfkindertagesstätte bauen. Dafür muss die Stadt das entsprechende Grundstück verkaufen. „Diese Empfehlung erfolgte mit großer Mehrheit, so dass sich der Stadtrat damit in seiner nächsten Sitzung am Montag, 8. April, beschäftigen und erneut nicht öffentlich eine Entscheidung treffen kann“, sagte Bürgermeister Dietmar Persian.

Der Fachausschuss habe kaum diskutiert und eine vollkommen klare Entscheidung getroffen. Alle seien sich bewusst, dass mit der Waldorfpädagogik eine neue und wichtige Betreuungsform in der Schloss-Stadt hinzukomme. „Wir freuen uns, dass es bald losgeht mit dem Bau“, sagte Persian. Die Kindergartenvielfalt in Hückeswagen werde damit inhaltlich vielfältiger, und auch die Trägervielfalt weite sich aus. Besonders lobt der Bürgermeister das außerordentliche Engagement der Eltern und des Investors.

(rue)
Mehr von RP ONLINE