Hückeswagen: Zwei Prellballerinnen im „Dream-Team“ des Deutschlandcups

Hückeswagenerinnen beim Deutschlandcup : Prellballerinnen im „Dream-Team“

Sieben Nachwuchsspieler des TV Winterhagen standen jetzt in den Kadern des Rheinischen Turnerbunds beim Deutschlandcup. Die Teams erreichten einen zweiten und zwei fünfte Plätze.

Im April hatten Marlene Wenzlokat, Nina Mörch und Annika Köthe vom TV Winterhagen noch die Deutsche Prellball-Meisterschaft in der weiblichen Jugend A/B (15 bis 18 Jahre) gefeiert, beim 36. Deutschlandpokal im niedersächsischen Sottrum schaffte das Trio des TVW einen positiven Saisonabschluss – wenn es auch nicht ganz zum großen Erfolg reichte. Die drei Spielerinnen kamen mit dem von TVW-Trainerin Christina Köthe betreuten Kader des Rheinischen Turnerbunds (RTB) bis ins Finale, wo sie jedoch dem Team aus Niedersachen unterlagen.

Für zwei Winterhagener Prellballerinnen gab es dann aber noch eine positive Überraschung, wurden beide doch ins Dream-Team der besten Spielerinnen in dieser Altersklasse gewählt: Annika Köthe schaffte es nach 2016, 2017 und 2018 zum vierten Mal in Folge als beste Mittelspielerin in die Auswahl, ihre Cousine Nina Mörch auf der Position vorne rechts wurde erstmals zu den besten Spielerinnen und Spieler aus ganz Deutschland in der jeweiligen Altersklasse gewählt.

Insgesamt hatte der TVW sieben Nachwuchskräfte für die RTB-Auswahlteams in der weiblichen und männlichen Jugend abgestellt. Die weibliche Jugend C/D (11 bis 14 Jahre) des RTB mit Chayenne Crain und Sarina Blackert vom TVW landeten auf dem fünften Platz. Auf dem gleichen Rang kam der RTB in der Altersklasse männliche Jugend A/B, für die Luca Liesen und Adrian Kempf vom TVW auf dem Parkett standen. In der Gesamtwertung belegte der RTB Rang vier.

Vom TVW war zudem Lea Liesenaus dem Bundesliga-Team als Schiedsrichterin im Einsatz.

(büba)
Mehr von RP ONLINE