1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Zooma/Zoofachmarkt bietet alles für Hund, Katze, Maus

Hückeswagener Unternehmen : Zooma bietet alles für Hund, Katze, Maus

Die Wiehagener Zoofachmarkt Beteiligungs-GmbH besteht seit 25 Jahren. Mittlerweile belieferte sie mehr als 400 Konzeptpartner mit allem, was zum Heimtierbedarf gehört. Gefeiert wird wegen der Corona-Krise aber wohl erst 2021.

Der Deutschen liebstes Tier ist die Katze – 14,7 Millionen lebten 2019 hierzulande. Dazu kamen 10,1 Millionen Hunde, gefolgt von 5,2 Millionen Kleintieren wie Kaninchen, Hamster und Meerschweinchen. Sie alle brauchen Futter, aber auch Accessoires wie Katzenklos, Hundeleinen oder Kaninchenställe. Der Markt für den Heimtierbedarf ist längst zu einem boomenden Wirtschaftszweig geworden. Das wissen auch die Verantwortlichen von Zooma – die Wiehagener Zoofachmarkt Beteiligungs-GmbH von der Gewerbestraße ist 2020 ein Vierteljahrhundert alt. Das Jubiläum feiert sie wegen der Corona-Krise aber wohl erst 2021.

Die Ursprünge des Unternehmens mit heute etwa 50 Mitarbeitern liegen noch einmal neun Jahre zurück. Denn bevor die Firmengründer Rolf Genz und Axel Sperling 1986 einen Zoo- und Gartenfachmarkt in Burscheid übernahmen, hatten sie als Studenten erste Erfahrungen mit diesem Wirtschaftszweig gemacht. „Eigentlich hatten beide Diplom-Pädagogik studiert“, berichtet Stephan Schlüter von der takefive-media GmbH. Die Werbeagentur, die sich auf die Heimtierbranche spezialisiert hat, gehört ebenso wie der Großhandel BTG zum Gesamtunternehmen Zooma, und beide haben ebenfalls ihren Sitz an der Gewerbestraße.

   Für seine Zookauf-Partner stellt Zoom immer wieder Aktionsprodukte zusammen,die so auch in den Märkten präsentiert werden.
Für seine Zookauf-Partner stellt Zoom immer wieder Aktionsprodukte zusammen,die so auch in den Märkten präsentiert werden. Foto: Stephan Büllesbach

Um ihr Studium zu finanzieren, jobbten Genz und Sperling für einen Tierfuttelhandel und sammelten erste Branchenkenntnisse. 1992 eröffneten sie den ersten Großflächenmarkt zookauf in Langenfeld mit mehr als 1000 Quadratmetern. „Zu diesem Zeitpunkt war dies für die Branche in Deutschland noch eine Neuentwicklung mit Pioniercharakter“, heißt es in der Firmenchronik.

Es folgten weitere zookauf-Standorte, darunter Wermelskirchen. Schließlich wagten Genz und Sperling Mitte der 90er Jahre den Weg in die konzeptionelle Arbeit rund ums Heimtier und gründeten die Zooma. Zu den Konzeptpartner gehören etwa Raiffeisenmärkte und (norddeutsche) Kiebitzmärkte. Schon nach fünf Jahren hatten sich bereits mehr als 100 Fachgeschäfte in der Kooperation formiert, in der Zwischenzeit sind es mehr als 400 von der kleinen Heimtierabteilung im Gartencenter-, Baumarkt- oder Landhandelbereich über alteingesessene Zoofachgeschäfte bis hin zum Großflächenmarkt. Der größte zookauf mit Sitz in Berlin hat sein Sortiment auf mehr als 2000 Quadratmetern verteilt.

Seit 2008 betreut Zooma von der Gewerbestraße aus die Konzeptpartner. Diese haben unter anderem einen Anspruch auf den zentralen Wareneinkauf, Informationen über die Aktionsrabatte der Industrie und Werbekampagnen sowie wettbewerbsfähige Eigenmarken. Als Gegenleistung müssen sie das jeweilige Kernsortiment in ihren Märkten installieren und pflegen und an den gemeinsamen Werbemaßnahmen der Hückeswagener Konzeptzentrale teilnehmen. Denn Ziel der Zooma Zoofachmarkt Beteiligungs-GmbH bleibt, sich auf dem boomenden Heimtierbedarfsmarkt weiterhin gut zu positionieren.