Hückeswagen: Zehn Jahre Kreis 55plus der Evangelischen Gemeinschaft

Hückeswagen : Seit zehn Jahren Kreis 55plus

Die Evangelische Gemeinschaft lädt für jeden zweiten Mittwoch im Monat ein.

Das erste Mal liegt fast auf den Tag genau zehn Jahre zurück. „Gemeinschaft in der Gemeinde“ hieß das Thema des ersten Treffens des Kreises 55Plus der Evangelischen Gemeinschaft Hückeswagen im Begegnungszentrum Unterscheideweg, das am 10. Februar 2010 stattfand. Am Mittwochnachmittag hieß das Thema dann „Zehn Jahre 55Plus“. Anlass genug zum Feiern für die etwa 50 Besucher, die von Organisator Erhardt Riedesel im Begegnungszentrum Unterscheideweg begrüßt wurden. „Wir sind zwar ein Treff innerhalb der Gemeinde, aber es kommen auch immer wieder einige Besucher aus anderen Gemeinden zu uns“, sagte er.

Der Kreis 55Plus sei immer gut besucht gewesen, besonders zu den Adventsfeiern würden immer an die 80 Gäste kommen. Einen Besucherhöhepunkt habe es zum Konzert der Gruppe „Vierclang“ am 9. November 2011 gegeben, als mehr als 100 Gäste „Lieder, die bleiben“, hören wollten.

Auch Bürgermeister Dietmar Persian war am Mittwoch gekommen und überbrachte seine Glückwünsche. „Ich bin sehr dankbar, dass es in der Stadt dieses regelmäßige Angebot gibt“, sagte er. Es sei wichtig für ältere Menschen, sich zu gemeinsamen Nachmittagen versammeln zu können. „Bei den Treffen geht es auch nicht nur darum, sich durch ein Angebot von vorne berieseln zu lassen, vielmehr stehen die Gemeinschaft und das Zusammensein im Mittelpunkt“, sagte der Bürgermeister. Er zitierte ein Wort von Wilhelm von Humboldt: „Im Grunde sind es die Verbindungen von Menschen, die dem Leben den Wert geben“, habe der preußische Staatsmann gesagt. „Das gilt hier für den Kreis ganz besonders. Ich möchte meinen Dank aussprechen dafür, dass es diesen Seniorenkreis in so großer Treue gibt.“

Bilder sagen hingegen mehr als 1000 Worte – dazu passte noch die ausführliche Diashow, die den Gästen die vergangenen zehn Jahre wieder ins Gedächtnis rief.