1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Wo kommt der Schnodder beim Schnupfen her?

Kinder fragen, Ärzte antworten : „Wo kommt der Schnodder beim Schnupfen her?“

Das Innere der Nase ist von einer Schleimhaut überzogen. Sie enthält spezialisierte Zellen, die jeden Tag einen Liter Nasenschleim produzieren.

HÜCKESWAGEN (rue) In der Serie „Kinder fragen, Ärzte antworten“ bekommen Mediziner der Wipperfürther Helios-Klinik Fragen von Kindern gestellt. Luca (7) will wissen: „Wo kommt eigentlich der ganze Schnodder her, wenn ich Schnupfen habe? Frank Steinhöfel, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin, antwortet: „Das Innere unserer Nase ist von einer Schleimhaut überzogen. Sie enthält spezialisierte Zellen, die jeden Tag einen Liter Nasenschleim produzieren. Er dient als Schutzfilm im Naseninneren und fängt Staub oder Krankheitserreger auf, die wir mit der Luft einatmen. Der Nasenschleim wird regelmäßig abtransportiert. Wenn du gesund bist, bekommst du davon nichts mit. Unser Körper ist gut darin, den Schleim unauffällig nach hinten in den Rachen zu befördern. Wir schlucken ihn runter. Wenn wir einen Schnupfen haben, greifen Viren unsere schützende Nasenschleimhaut an. Die wehrt sich, schwillt an und produziert mehr Schleim. Wenn es so viel ist, dass er nicht mehr über den Rachen abtransportiert werden kann, läuft er aus der Nase raus.“

Info Wer eine Frage hat, kann sie mit Angabe des Alters und Wohnortes an gm-info@helios-gesundheit.de oder per Post an Helios-Klinik Wipperfürth, Unternehmenskommunikation, Alte Kölner Straße 9, 51688 Wipperfürth, schicken.

(rue)