1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen/Wipperfürth: Gemeinsames Stadtarchiv öffnet ab 4. Juni

Gemeinsame Einrichtung von Hückeswagen und Wipperfürth : Gemeinsames Stadtarchiv öffnet wieder ab dem 4. Juni

Nach wochenlanger, coronabedingter Zwangspause nimmt Anfang Juni nun auch das Archiv der Städte Wipperfürth und Hückeswagen in der Neye-Siedlung der Nachbarstadt auf. Die Benutzer müssen sich auf einige regeln einstellen.

Gute Nachricht für alle Ahnenforscher, Hobby- und Profihistoriker: Ab kommendem Donnerstag, 4. Juni, öffnet das gemeinsame Stadtarchiv von Wipperfürth und Hückeswagen an der Michaelstraße in der Wipperfürther Neye-Siedlung wieder für den Publikumsverkehr. Das teilte Sonja Puschmann, Sprecherin der Hansestadt, mit. Allerdings gibt es aufgrund der Corona-Krise einige Einschränkungen und Verhaltensregeln. So muss jeder Besucher mindestens einen Werktag vor dem geplanten Archivbesuch einen Termin bei der Archivleiterin unter ☏ 02267 828447 oder per E-Mail an sarah.zeppenfeld@mail-wipperfuerth.de vereinbaren. „Nutzerinnen und Nutzer ohne Voranmeldung müssen leider abgewiesen werden“, stellt die Stadtsprecherin klar.

Das sind die übrigen Regeln, die die Besucher bis auf Weiteres einhalten müssen:
◙ Die Benutzer sind verpflichtet, im Stadtarchiv einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.

◙ Im Lesesaal stehen nur zwei Arbeitsplätze zur Verfügung, um die Sicherheitsabstände von mindestens 1,5 Meter einzuhalten. An jedem Arbeitsplatz darf nur ein Benutzer sitzen. Die jeweiligen Arbeitsplätze werden durch die Mitarbeiterinnen des Stadtarchivs zugewiesen.

◙ Sie erteilen bei Nachfragen auch einfache Auskünfte, eine Fachberatung findet hingegen nicht statt.

◙ Die Besucher werden gebeten, den auf dem Boden angebrachten Markierungen zu ihrem zugewiesenen Platz zu folgen.

◙ Die Besucher sollen während ihres Aufenthalts im gemeinsamen Archiv von Hückeswagen und Wipperfürth Kontakte zu anderen Benutzern vermeiden.

◙ Wenn die Einsichtnahme in die bereitgestellten Dokumente abgeschlossen ist, müssen die Benutzer die Archivalien auf den ausgewiesenen Rückgabetisch legen.

Die Öffnungszeiten Das gemeinsamen Stadtarchiv beider Städte in Wipperfürth, Michaelstraße 2, ist ab dem 4. Juni montags, dienstags und donnerstags, jeweils von 14 bis 16 Uhr, geöffnet. Die verlängerten Öffnungszeiten an jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat, 14 bis 18 Uhr, entfallen dagegen vorerst, wie Stadtsprecherin Sonja Puschmann mitteilt.
https://archiv.wipperfuerth.de/

(büba)