1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Winfried „Winni“ Boldt bringt neue CD auf den Markt

Hückeswagener startet nach Krebserkrankung wieder durch : „Winni“ bringt neue CD auf den Markt

Nach den Aufnahmen im Tonstudio erscheint jetzt die neue CD des Hückeswagener Musikers Winfried Boldt. Auch ein Konzertabend im Februar ist bereits fest terminiert.

„Winni“ wirkt fast schon wieder ganz wie der Alte: Die Haare sind längst nachgewachsen, „und man erkennt mich jetzt wieder“: Das teilt der 71-Jährige mit, als er über seine neue CD berichtet. Winfried Boldt lacht und ist guter Dinge. Wie man ihn eben kennt. Vor einem Jahr aber war das noch ganz anders, hatte er doch nach Ausbruch der Corona-Pandemie Ende März 2020 die Diagnose Krebs erhalten. Nach dem ersten Schock und der Unsicherheit über die Schwere der Krankheit hatte sich der Musiker, der als Mitglied der Band „Karlchens Keller Kompanie“ in der Region und darüber hinaus bekannt geworden war und später als Solokünstler mit befreundeten Musikern als „Winni and friends“ durch die Gegend tourte, alsbald dazu entschieden, eine eigene CD aufzunehmen. Die Musik verschaffte ihm Ablenkung von der Krankheit, den Ängsten, der langwierigen Behandlung und den anstrengenden Chemotherapien mit allen Nebenwirkungen.

„Wie sich beim Einspielen der Stücke bald herausstellte, reicht eine CD nicht aus, um einen Querschnitt der bevorzugten Musikrichtungen und Bands zu geben“, sagt Boldt. Daher werde es gleich zwei CD’s geben. Die erste mit dem Titel „Rückblick“, die final im Remscheider Tonstudio Donner gemixt wurde, wird jetzt fertig. „Sie gibt einen Querschnitt der rund 100 Titel wieder, die in den Live-Auftritten der inzwischen 13 Jahre ,Winni and friends’ gespielt wurden“, berichtet der langjährige Geschäftsführer der Firma der Wibotex von der Bevertalstraße, Hersteller, Weiterverarbeiter und Importeur von Kurzwaren und Modeware.

  • Mountainbiker wie (v. l.) Sven Schäfer,
    Sport in Hückeswagen : ATV will Mitglieder zurückgewinnen
  • Erfreut über die Wahl des FDP-Ortsvereins
    Liberaler Bürgerpreis in Hückeswagen : Auszeichnung für die Sterbebegleitung
  • Rennleiter und Organisator Norbert Heinz und
    Segel-Meisterschaft in Hückeswagen : Kleine Boote, große Meisterschaft

Der Stilmix der gecoverten Oldies auf der neuen CD geht von Rock und Pop über Swing bis hin zu lateinamerikanischen Rhythmen. „Nur wenige Song sind nahe am Original“, betont der 71-Jährige. „Die meisten kommen im typischen ,Winni-Stil’ daher, also sehr Akustikgitarren-betont und vielfach mit der typischen Priese Rhythm and Blues.“ Für die zweite CD, die im Frühjahr herauskommen soll, hat er sich Songs von deutsch- und englischsprachigen Liedermachern sowie Bluesstücke, die zu seinem festen Repertoire gehören, aufbewahrt. „Darauf wir dann auch meine Eigenkomposition ,Super in unserem Land’ zu hören sein“, sagt Boldt. Das Stück, das ein Plädoyer gegen Hass und Ausländerfeindlichkeit und für mehr Toleranz ist, hatte er im November 2018 erstmals live vor Publikum gespielt.

Corona-bedingt sei die Unterstützung beim Aufnehmen der Stücke durch die „friends“ sehr begrenzt gewesen, bedauert der Hückeswagener. Bis auf das Saxofon, das Sabine Schmelzer-Beversdorff bediente, hatte er deshalb alle Instrumente selber in seinem kleinen Tonstudio eingespielt. „Das war so nicht geplant und daher eine große Herausforderung für mich.“ Bei einigen Stücken sind jedoch Burkhard Wigger (Gitarre) und Rolf Kampa (Bass) dabei. Und wie bei seinen Live-Konzerten habe er mächtige Unterstützung beim Gesang bekommen. So sind auf der neuen CD Sabine Schmelzer-Beversdorff, Sina Isenberg, Shenja Schnippering und Burkhard Wigger zu hören.

In Erinnerung an den verstorbenen Freund Peter Benninghoff, der mit seiner markanten Stimme elf Jahre von „Winni and friends“ maßgeblich mitgeprägt hatte, wird das Stück „N´Oubliez Jamais“ zu hören sein. Bekannt geworden war es durch Joe Cocker († 2014), doch Benninghoff hatte es selbst auf CD aufgenommen, und es darf bei fast keinem Konzert von „Winni and friends“ fehlen.