1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: wieder „Schmidtsingen“ im Kultur-Haus Zach

Hückeswagen : Nach Herzenslust wieder „Schmidtsingen“

Zum siebten Mal gibt es am 7. Februar das beliebte „Schmidtsingen“ im Kultur-Haus Zach.

Gemeinsam Lieder trällern kommt immer mehr in Mode. Für Hückeswagen hat sich diesem Trend der Gitarrist und Sänger Andre Schmidt verschrieben, der für kommenden Freitag zum siebten „Schmidtsingen“ ins Kultur-Haus Zach einlädt.

Der Kölner liebt klassische Songwriter wie Kurt Weill oder Paul Simon, schätzt die Reime von Erich Kästner und Robert Gernhardt und mag Marzipanschokolade. Neben eigenen Arrangements hat Schmidt sein Herz vor allem dem gemeinsamen Singen verschrieben. „Man muss nicht unbedingt eine geübte Stimme haben, um bei einem Mitsing-Konzert Spaß zu haben. Es ist gerade die Mischung aus erfahrenen Chor-Sängerinnen und Badezimmer-Brummbären, die einen Abend magisch macht“, schwärmt Schmidt.

Auch in der kommenden Woche wird bei dem Mitsing-Konzert wieder „im Rudel“ gesungen. Daher sind alle willkommen, die gerne singen. Und natürlich auch alle anderen, die es einfach mal ausprobieren möchten. Neben englischen und deutschen Evergreens, Oldies und aktuellen Hits werden bei seinem Programm auch Partyhits und bestimmt auch das eine oder andere kölsche Karnevalslied angestimmt. Bei den vergangenen „Schmidtsingen“-Konzerten waren unter anderem Songs von den Beatles und Stücke der „Neuen Deutschen Welle“ mit im Repertoire.

Andre Schmidt begleitet alle Stücke mit seiner Gitarre, gibt Einsätze, stimmt mit ein und lässt das Publikum zum Zug kommen. Wer nicht textsicher ist, kann den entsprechenden Text an der großen Leinwand ablesen. Nach Herzenslust mitsingen ist dann ausdrücklich erwünscht.

Karten zum Preis von zehn Euro im Vorverkauf gibt es in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.de. An der Abendkasse kosten sie zwölf Euro.

Fr. 7. Februar, 20.20 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)