1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Wieder kracht’s auf der B 237 / Einmündung Bevertalstraße

Hückeswagen: Wieder kracht’s auf der B 237 : Unfall an Bevertalstraße – Radler (52) in Lebensgefahr

Wieder hat’s gekracht an der Einmündung der B 237 zur Bevertalstraße: Ein Autofahrer hatte einen Radfahrer übersehen, der bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt wurde.

Erneut ist es an der Einmündung der Bevertalstraße und der B 237 kurz vor dem Ortseingang zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde am Samstagvormittag bei dem Zusammenstoß eines Fahrradfahrers mit einem Auto der 52-jährige Radler lebensgefährlich verletzt. An dieser Stelle kommt es immer wieder zu teils schweren Unfällen; zuletzt war Mitte Juni ein Motorradfahrer nach einem missglückten Überholmanöver dort in ein Auto gerutscht.

Der Wuppertaler war mit seinem Rennrad um kurz vor 11 Uhr von Wipperfürth kommend in Richtung Innenstadt unterwegs, als zeitgleich ein 79-jähriger Autofahrer aus Wipperfürth von der Bevertalstraße nach links auf die Bundesstraße in Richtung Kobeshofen abbiegen wollte. Dabei hatte er offensichtlich den Rennradfahrer übersehen, so dass es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß kam. Der 52-jährige Wuppertaler, der in Lebensgefahr schwebte, musste nach der notärztlichen Erstversorgung am Unfallort mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Der 79-jährige Autofahrer erlitt einen Schock und musste ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden.

An Auto und Fahrrad entstand nicht unerheblicher Sachschaden, berichtet die Polizei. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu längeren Staus in dem Bereich.

(büba)