1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: vierte Mahnwache mit Reden und Musik gegen Rechts

Vierte Mahnwache in Hückeswagen : Reden und Musik gegen Rechts

Etwa 130 Teilnehmer kamen zur vierten Mahnwache der Bürergruppierung „Wir sind mehr im Bergischen“. Auf dem Schlosshof riefen Vertreter von Parteien und die Bürgermeisterkandidaten dazu auf, Rassismus nicht zu dulden.

Immer mehr Hückeswagener gehen für Toleranz und gegen Rassismus sowie die AfD auf die Straße, die erstmals in der Schloss-Stadt bei einer Kommunalwahl antritt. Zur vierten Mahnwache der Bürgergruppierung „Wir sind mehr im Bergischen“ am Donnerstagabend, die vor drei Wochen 50 und danach 80 und 100 Menschen angezogen hatte, kamen zirka 130 Teilnehmer zum Schloss. Dort zeigten sie Flagge und hörten den Vertretern von CDU, SPD, Grünen, FDP, FaB und der Satierpartei „Die Partei“ sowie den beiden Bürgermeisterkandidaten – Amtsinhaber Dietmar Persian und Herausforderer Frank Mombauer – zu. Jeweils maximal fünf Minuten konnten die Politiker sprechen. Einzige Voraussetzung: Es durften keine Wahlkampfreden sein.

Daran hielten sich auch alle Redner. Die Beiträge waren dabei so unterschiedlich wie die Parteien, in deren Namen gesprochen wurde. So legte etwa Nicklas Alsdorf, Vorsitzender von „Die Partei“, einen Schweigemoment für die von Rechtsextremen getöteten Menschen ein. CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Schütte betonte, dass es allerhöchste Zeit sei, deutlich sichtbar zu zeigen, dass man mehr sei. Und auch die beiden Bürgermeisterkandidaten sowie FDP-Chef Jörg von Polheim, FaB-Vorsitzende Brigitte Thiel, SPD-Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Grasemann und Grünen-Mitglied Heike Mühlinghaus machten deutlich, dass sie keine AfD in der Schloss-Stadt wünschen.

Als Gast sprach Jens Künstler vom Netzwerk gegen Rechts Oberberg, während ein Klezmer-Ensemble mit Stefanie Hölzle, Sabine Schmelzer-Beversdorff und Daniel Marsch für Auflockerung zwischen den Redebeiträgen sorgte. Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer für die Fotoaktion „Gesicht zeigen gegen Rechts“ fotografieren lassen.
wir-sind-mehr-im-bergischen.de

(büba)