1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Tom Saller liest für das Kinder- und Jugendhospiz

Kultur in Hückeswagen : Tom Saller liest für das Kinder- und Jugendhospiz

In „Ein neues Blau“ geht es um Lili, die in der Welt des Porzellans aufgeht, aber vor den Nationalsozialisten aus Berlin fliehen muss.

Er hat Medizin studiert, arbeitet als Psychotherapeut, und spielt Saxofon in einer Jazz-Combo. Außerdem schreibt er Romane. Am Donnerstag, 23. Januar, 19.30 Uhr, liest Tom Saller im Hückeswagener Heimatmuseum aus seinem neuen Werk „Ein neues Blau“ zu Gunsten des Kinder- und Jugendhospizdienstes Oberberg, der an der Islandstraße ein Büro unterhält.

Nach „Wenn Martha tanzt“ ist es Sallers zweiter Roman. In „Ein neues Blau“ geht es um Lili, die in der Welt des Porzellans aufgeht, aber vor den Nationalsozialisten aus Berlin fliehen muss. 50 Jahre später lebt sie in Charlottenburg, zurückgezogen in ihrem Haus mit japanischem Garten. Erst die 18-jährige Anja, widerspenstig und quer, kann Lili dazu bewegen, sich ihr zu öffnen. Doch auch Anja hat ein Geheimnis. Und welche Rolle spielt die Porzellanschale, die die alte Frau wie einen Schatz hütet?

Karten (zehn Euro, ermäßigt acht Euro) gibt es an der Abendkasse.

Do. 23. Januar, 19.30 Uhr, Heimatmuseum, Schloss

(büba)