1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen sucht weitere Starter für das „Stadtradeln“

Hückeswagen bei Aktion des „Klima-Bündnisses“ dabei : Starter beim „Stadtradeln“ gesucht

Die Schloss-Stadt nimmt zum dritten Mal an der Aktion des „Klima-Bündnisses“ teil. Die Spitzenplätze von 2018 und 2020 gilt es zu verteidigen.

Platz 1 im Oberbergischen Kreis bei der Premiere 2018 und Platz 2 im vorigen Jahr – bei der Gesamtkilometerzahl nur „geschlagen“ von Wipperfürth – dürften ausreichend Ansporn für die Hückeswagener Radler sein, auch dieses Jahr wieder beim „Stadtradeln“ mitzumachen. Da inzwischen fast alle oberbergischen Kommunen bei der Aktion des „Klima-Bündnis“ vertreten sind, „schürt das natürlich den Ehrgeiz der Hückeswagenerinnen und Hückeswagener, den Spitzenplatz des vergangenen Jahres auch gegen eine breitere Konkurrenz zu verteidigen“, ist sich Heike Rösner, die Tourismusbeauftragte der Stadt, sicher.

Im vorigen Jahr hatten die Hückeswagener Fahrradfahrer 81.816 Kilometer erradelt und damit mehr als doppelt so viel wie die Länge des Äquators. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl hatte Hückeswagen 5,35 Kilometer pro Einwohner erreicht und war somit die „fahrradaktivste Kommune“ in Oberberg. „Diesen Titel gilt es in diesem Jahr gegen elf weitere oberbergische Kommunen zu verteidigen“, betont Heike Rösner, die das „Stadtradeln“ in Hückeswagen koordiniert. Die Schloss-Stadt nimmt vom 15. August bis 4. September an der Aktion teil. In diesen drei Wochen können alle, die in Hückeswagen leben, arbeiten oder lernen, mitmachen – Voraussetzung ist, dass sie Fahrrad fahren und ihre Kilometerleistung dann angeben.

  • Bundesweit sammeln Radfahrer für ihre Kommune
    Radfahren in Grevenbroich : Erfolg fürs Pascal beim Stadtradeln
  • Die Stadt Emmerich hat zwei Parkplätze
    EMMERICH : Stadtverwaltung reserviert Auto-Parkplätze für Fahrradfahrer
  • Stadt-Klimaschutzmanagerin Monika Meves zeigt sich begeistert,
    Aktion für den Klimaschutz : Fast 20 Prozent mehr Stadtradler in Leichlingen

Bürgermeister Dietmar Persian freut sich, dass das „Stadtradeln“ in Oberberg immer mehr Anhänger findet: „Hückeswagen ist bereits seit 2018 beim ,Stadtradeln’ dabei. Inzwischen haben auch fast alle anderen Kommunen im Oberbergischen den Reiz dieser Aktion erkannt. Denn gemeinsam in die Pedale zu treten, ist nicht nur gesund, sondern macht auch viel Spaß.“ Er appelliert an die Hückeswagener, wieder zahlreich mitzumachen, damit die „bereits sehr gute Kilometerzahl von 2020“ noch übertroffen wird. Und damit der „Konkurrent“ Wipperfürth auch bei der Gesamtkilometerzahl wieder auf Platz 2 verwiesen wird.

„Schon heute haben sich 76 Teilnehmer in 15 Teams zum ,Stadtradeln’ angemeldet“, berichtet Heike Rösner. Aber da sei noch viel Luft nach oben. Anmelden können sich Interessierte einfach über die Internetseite www.stadtradeln.de/hueckeswagen. Es gebe es auch wieder die „Stadtradeln“-App in den jeweiligen App-Stores, die die Erfassung der gefahrenen Kilometer erleichtere. Für den 15. August ist zudem eine kleine Eröffnungsaktion zusammen mit Radevormwald, Wipperfürth und Marienheide geplant.

(büba)