1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Sport ist nur mit wenigen Einschränkungen wieder möglich

Stadtsportverband Hückeswagen : Der Sport kehrt zurück in die Stadt

Aufgrund der Inzidenzstufe 1 sind die meisten Einschränkungen weggefallen. Das bedeutet für die Hückeswagener Sportler, dass sie wieder draußen und drinnen trainieren dürfen.

Die Sportler in der Schloss-Stadt können aufatmen: Nach quälend langen Monaten des Lockdowns sind jetzt spürbare Erleichterungen in Kraft getreten, so dass sie wieder weitgehend ihrem jeweiligen Sport nachgehen können. Andreas Gotter, stellvertretender Vorsitzender des Stadtsportverbands (SSV), verweist dabei auf „die rasant sinkenden Fallzahlen im Oberbergischen Kreis“. Weil sich damit auch Hückeswagen ebenso wie das Land NRW in der Inzidenzstufe 1 befindet, gibt es weitreichende Erleichterungen für den Sport.

Gotter: „Das vielleicht Wichtigste vorneweg: Bei der Sportausübung kann auf Negativtestnachweise verzichtet werden.“ Kontaktfreier Sport sei draußen nun auch ohne Personenbegrenzung erlaubt. Kontaktsport – dazu zählen etwa Fußball und American Football – ist draußen mit bis zu 100 Personen und einfacher Rückverfolgbarkeit zulässig. Das Gleiche gilt auch für den Sport im Inneren. Wichtig zudem ist, dass bei allen Gruppengrößen Immunisierte nicht mitzählen. „Ebenfalls drinnen ist auch hochintensives Ausdauertraining, wie Indoor-Cycling oder anaerobes Schwellentraining, mit bis zu 15 Personen erlaubt, hier jedoch mit Mindestabstand und wenn die Räume vollständig durchlüftet oder mit viruzid wirkenden Luftfiltern ausgestattet sind“, erläutert das SSV-Vorstandsmitglied. Umkleidekabinen und Duschen sind geöffnet, jedoch unter Beachtung der Mindestabstände und Hygienevorschriften. Zwischen den Gruppen – falls es diese bei den erlaubten Teilnehmerzahlen noch gibt – ist dauerhaft ein Abstand von mindestens fünf Metern einzuhalten.

  • Der städtische Ordnungsdienst kontrolliert die Einhaltung
    Was geht und was nicht : Stufe 1 – Leverkusen verschärft Corona-Vorgaben
  • Ab Freitag dürfen Restaurants auch den
    Inzidenz steigt weiter : Das sind die aktuellen Inzidenzen und Corona-Regeln in Duisburg
  • Im Sportinternat Knechtsteden gab es schon
    „Wall of Fame“ für Neuss : Politik befürwortet Idee einer Ruhmeswand für den Sport

Erlaubt sind auch wieder Zuschauer bei Sportveranstaltungen im Freien mit bis zu einem Drittel der regulären Kapazität mit Negativtestnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit, „wenn die Regelungen zum Mindestabstand gesichert eingehalten werden“, betont Gotter. Das Gleiche gilt für Innenräume, dort müssen aber auch Sitz- oder Stehplätze zugewiesen, der Mindestabstand eingehalten und die Rückverfolgbarkeit sichergestellt werden.

Info Die einfache Rückverfolgbarkeit umfasst Name, Adresse, E-Mail oder Telefonnummer aller Personen, die digital oder schriftlich erfasst und zudem vier Wochen gespeichert werden müssen.

(büba)