Hückeswagen: Sperrungen zum Altstadtfest

Zum Wochenende : Sperrungen zum 43. Altstadtfest von Freitag bis Montag

Auch für die 43. Auflage des größten Festes der Schloss-Stadt am kommenden Samstag und Sonntag, 8. und 9. September, werden einige Sperrungen unausweichlich sein.

Die ersten Hinweisschilder stehen. Sie weisen unmissverständlich auf das Altstadtfest-Wochenende hin. Auch für die 43. Auflage des größten Festes der Schloss-Stadt am Samstag und Sonntag werden einige Sperrungen unausweichlich sein. „In diesem Jahr sind wieder besonders viele Trödler dabei“, berichtet Torsten Kemper von der Stadtverwaltung. Das bedeute, dass die Straßen der Altstadt für den Aufbau der Stände in Beschlag genommen werden. Deshalb sind ab heute, Freitag, 16 Uhr, bis Montag, 10. September, 22 Uhr, mehrere Straßen gesperrt: Schlossplatz, Schlosszufahrt, Marktberg, Bongardstraße, Islandstraße und Waidmarktstraße.

 In diesem Jahr werden auch wieder viele Stände auf der Bahnhofstraße stehen. Daher wird deren Sperrung im Bereich vor den Hausnummern 2 bis 30 nach dem Wochenmarkt am Donnerstagvormittag nicht wieder aufgehoben. Die Straße bleibt durchgehend bis Montag gesperrt. „Im ganzen Festbereich ist während der Zeit der Vollsperrung das Parken grundsätzlich nicht möglich, ausgenommen sind nur Privatparkplätze“, teilt Kemper mit. Um die Zufahrten und Rettungswege freizuhalten, ist auch die Kölner Straße ab Hausnummer 3 runter bis zur Bachstraße/Einmündung Bundesstraße) gesperrt. Außerdem wird die Fahrtrichtung der Einbahnstraße in der Weierbachstraße ab Freitag, 8 Uhr geändert – von der Kölner Straße kann dann ausnahmsweise in Richtung Pfarrkirche oder ehemaliges Marienhospital gefahren werden. Zudem wird die Einbahnstraße um Teile der Kölner Straße, den Schmittweg und die Goethestraße bis Nummer 40 verlängert. Kemper: „Diese Einbahnstraßenregelung bleibt bis Montag, 9 Uhr, bestehen.“ Wie in den vergangenen Jahren sind im Festbereich nur angemeldete Trödelstände zugelassen, an der Goethestraße findet kein Trödel statt. „Der Parkplatz im Goethetal kann daher während des Festes normal für Fahrzeuge genutzt werden“, betont Kemper. Für Kinder besteht auch weiterhin die Möglichkeit des freien Trödels ohne Voranmeldung. Sie können am Samstag, ab 6 Uhr, mit ihrer Trödeldecke zum Wilhelmplatz kommen, wo sie von Mitarbeitern der Stadt zu einem freien Platz gewiesen werden.

(büba)
Mehr von RP ONLINE