1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Shamrock-Duo spielt wieder Irish Folk im Kultur-Haus

Hückeswagener Kultur : Shamrock-Duo spielt wieder Irish Folk im Kultur-Haus

Seit dem Bestehen des Kultur-Hauses Zach ist das Ehepaar Hilde und Jupp Fuhs Stammgast. Am 31. Oktober gastiert das Duo erneut im oberen Island. Allerdings müssen sich die Besucher auf das Tragen von Mund-Nasen-Masken auch an den Plätzen einstellen.

Erneut geht’s am kommenden Samstag musikalisch auf die Grüne Insel, dann ist einmal mehr das Shamrock-Duo zu Gast im Kultur-Haus Zach an der Islandstraße. Jupp und Hilde Fuhs präsentieren dann wieder traditionelle keltische Musik und irischen Folk – also Lieder und Tänze aus Irland, Schottland, Wales und der Bretagne.

Shamrock, der irische Weißklee, steht seit jeher als Symbolbegriff für die Kultur und Musik Irlands und gab dem 1983 gegründeten Musik-Duo somit seinen Namen. Die Eheleute touren seit mehr als drei Jahrzehnten durch die Lande mit keltischer Folkmusik. Hilde Fuhs spielt Mandola, Concertina, Flöte und Harfe und trägt mit ihrer klaren Gesangsstimme gefühlvolle Balladen ebenso wie fröhliche und fetzig-rhythmische Songs vor. Jupp Fuhs begleitet sie mit Trommel, Löffeln und Streichpsalter, zudem erzählt er die Geschichten zu den Stücken. „Wir freuen uns sehr, das Shamrock-Duo wieder im Kultur-Haus Zach begrüßen zu können“, betont Detlef Bauer, Vorsitzender des Trägervereins. Seit der Eröffnung des Kulturhauses sei das Duo jedes Jahr einmal zu Gast gewesen.

Karten zum Preis von zehn Euro gibt es im Vorverkauf in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online über www.kultur-haus-zach.de. An der Abendkasse kosten sie zwölf Euro. Die Besucher werden aber gebeten, bereits im Vorverkauf Karten zu erwerben, so dass die Sitzgruppen entsprechend vorbereitet werden können.

Aufgrund der aktuellen Corona-Zahlen und geltenden Vorschriften müssen sie nun auch am Sitzplatz einen Mund-Nasen-Schutz tragen. „Das ist natürlich nicht ganz so schön. Aber wenn wir damit in dieser schwierigen Zeit Veranstaltungen ermöglichen können, ist dies sicherlich nur eine kleine Einschränkung“, gibt Bauer zu bedenken. Zudem müssen sich die Besucher in eine Liste zur eventuellen Nachverfolgung eintragen.

Sa., 31. Oktober, 20 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)