1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Sanierung der B 483 in Linde ist Mitte August beendet

Hückeswagen : Sanierung der B 483 in Linde ist Mitte August beendet

Seit einem Monat wird an der neuen Fahrbahn im Bereich der Außenortschaft gearbeitet, in Kürze sollen die Arbeiten dort abgeschlossen sein. Dann geht es im Bereich der Rader Straße, Fahrtrichtung Radevormwald, weiter.

Der erste Abschnitt der mehrmonatigen Fahrbahnsanierung der B 483 bis Radevormwald-Rädereichen neigt sich ihrem Ende zu. Seit dem 8. Juli wird auf 250 Metern im Bereich Linde gearbeitet, und laut Johannes Szmais vom Landesbetrieb Straßen.NRW wird dort derzeit noch in den Randbereichen gearbeitet und die Frostschutzschicht fertiggestellt. In der kommenden Woche soll dann in Linde und sowie auf der Rader Straße, in Fahrtrichtung Innenstadt, bis zur Binderschicht asphaltiert werden. „Darauf kann dann schon gefahren werden“, versichert Szmais. Die Deckschicht soll erst im letzten Bauabschnitt komplett von Hückeswagen bis Rädereichen eingebaut werden – das dürfte November werden.

Obwohl mit 250 Metern der kürzeste Abschnitt, dauerte es in Linde doch am längsten. Der Grund: Während bis Buchholz und später bis Rädereichen lediglich die Asphaltschichten der Bundesstraße erneuert werden, musste im Bereich Linde auch der Unterbau ausgetauscht werden. So wurde dort bis in 70 Zentimeter Tiefe ausgeschachtet, wobei allein 44 Zentimeter für den Frostschutz vorgesehen waren. An der Rader Straße wurden zudem im Bereich der Häuser 37 bis 41 die Buskappsteine für die künftige Bushaltestelle Richtung Hückeswagen gesetzt.

Beide Baustellen sind voraussichtlich Mitte August beendet, so dass dann auf der Rader Straße die Fahrspur Richtung Radevormwald in Angriff genommen werden kann. Das sind etwa 600 Meter.

(büba)