1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Raspo-Ehemalige erinnern sich an erfolgreiche Zeit

Hückeswagener Fußballer der 80er Jahre : Raspo-Ehemalige erinnern sich an Bezirksliga-Zeit

In den 80ern war die Welt des Fußballs in Hückeswagen noch in Ordnung. Damals kickte die Erste des Raspo in der Bezirksliga. Einige der Spieler trafen sich jetzt im Vereinsheim an der Schnabelsmühle.

Es war eine durchaus erfolgreiche Zeit für den Raspo – damals in den 80er Jahren. Unter anderem unter dem ehemaligen Bundesligaspieler von Borussia Dortmund Burghard Rylewitz († 2006) kickte der mittlerweile in die Kreisliga B abgerutschte RSV 09 Hückeswagen in der Bezirksliga. An diese glorreichen Zeiten erinnerten sich jetzt einige ehemalige Hückeswagener Fußballer, die in dieser Zeit für den Raspo so manchen Erfolg gefeiert hatten, in fröhlicher Runde im renovierten Vereinsheim an der Schnabelsmühle. „Ebenfalls aktiv waren wir noch einmal zur Einweihung des neuen Sportplatzes im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des RSV im Jahr 2009“, berichtet Stefan Lorse, damals einer der besten Liberos im Kreis Remscheid. „Zu unserer großen Freude konnten wir auch unseren ehemaligen Trainer aus der ersten Mannschaft und sogar aus Jugendzeiten, Gerd Kups, mit Gattin Gisela begrüßen.“

Der Kern der Mannschaft spielte bereits seit der E-Jugend zusammen, und einige Spieler sind noch heute in der Alt-Herren-Mannschaft des Raspo aktiv. „Wir versuchen, uns mindestens einmal jährlich zu treffen, um gemeinsame Erinnerungen an den RSV auszutauschen.“, berichtet Lorse. Dafür reisen einige der ehemaligen Fußballer extra aus Monheim, Düsseldorf, Mainz und zeitweise sogar aus Dresden an. Stefan Lorse: „Unsere Freundschaft besteht mittlerweile seit mehr als 45 Jahren, und wir sind dem RSV dankbar, dass er uns zusammengebracht hat.“

(büba)