Hückeswagen: Prellballerinnen des TVW feiern ihren Meistertitel

Gut Gemacht : Prellballerinnen des TVW feiern ihren Meistertitel

Die weibliche Jugendmannschaft des TVW, die von Christina Köthe trainiert wird, ging als Favorit ins Turnier – konnten sie sich doch schon vor vier Jahren bei der DM in Bremen in der Altersklasse 11-14 Jahre den Titel sichern.

Eine Deutsche Meisterschaft in der eigenen Stadt und dazu noch der Meistertitel – besser hätte es für die Prellballabteilung des TV Winterhagen (TVW) am vergangenen Wochenende nicht laufen können. In einem spannenden Endspiel gewannen Annika Köthe, Marlene Wenzlokat, Michelle Thöne und Nina Mörch in der Altersklasse „weibliche Jugend 15-18 Jahre“ gegen den TV Sottrum mit 34:28. Noch zur Halbzeit hatte es 14:14 gestanden. „Keiner Mannschaft gelang es, sich mit ein paar Punkten abzusetzen. Man merkte den Mädels die Anspannung an, denn es gab technischen Pannen, die am Samstag nicht passiert sind“, berichtet Betreuerin Susanne Köthe von einem packenden Finale. In der zweiten Halbzeit hätte die Mannschaft dann mit ihrem eigenen Ball gespielt und ab da an ihr Spiel souverän durchziehen können.

Die weibliche Jugendmannschaft des TVW, die von Christina Köthe trainiert wird, ging als Favorit ins Turnier – konnten sie sich doch schon vor vier Jahren bei der DM in Bremen in der Altersklasse 11-14 Jahre den Titel sichern. Die Erfahrung und ihr Können haben das Übrige zu diesem erneuten Erfolg beigetragen. Ausrichter wie auch Spieler und Gäste waren mit der Organisation der Meisterschaften in der Hückeswagener Mehrzweckhalle im Brunsbachtal mehr als zufrieden. „Es war ein super tolles Wochenende“, sagt Susanne Köthe rückblickend. Mit Unterstützung des Vereins und der ganzen „Prellballfamile“ wurde es eine erlebnisreiche und verletzungsfreie Sportveranstaltung. Die Familie Köthe zählt zu den Hauptorganisatoren, da die Eltern, Susanne und Michael, wie auch die Töchter, Christina und Annika, sich diesem Sport verschrieben haben. „Nach dem Sieg im Finale sind wir erst einmal raus an die frische Luft gegangen und haben alles sacken lassen“, sagt Köthe.

Für die Mannschaft war es das letzte gemeinsame Meisterschaftsspiel in der Jugendklasse. „Vom Alter her könnten Nina und Marlene theoretisch noch in der Jugend spielen, da sie erst nach dem Stichtag am 30. Juni volljährig werden“, sagt Köthe. Voraussichtlich werden die vier Spielerinnen aber in der kommenden Saison die erste Frauenmannschaft des TVW verstärken, die aus den Spielerinnen Jessica Besser, Lea Liesen und Christina Köthe besteht. „Bis zu den Sommerferien werden wir die Sache sacken lassen und dann eine Mannschaft für die Deutsche Meisterschaft formen“, sagt die Betreuerin und Trainerin der Frauenmannschaft. Viel Zeit zum Feiern gab’s nicht: Nach der Siegerehrung am Sonntag gegen 16.30 Uhr musste die Halle bis 19 Uhr geräumt sein, da die Handballer ein Spiel hatten. „Das haben wir geschafft“, berichtet Köthe. „Ein so tolles Wochenende noch mit so einem Titel, das ist nicht zu toppen.“

Ergebnisse TV Winterhagen weibliche Jugend 11-14 Jahre: Platz acht; männliche Jugend 15-18 Jahre: Platz neun. HEIKE KARSTEN

Mehr von RP ONLINE