1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Polizei fahndet nach verhindertem Räuber

Tankstelle an Peterstraße in Hückeswagen : Polizei fahndet nach verhindertem Räuber

Er hatte frühmorgens versucht, eine der beiden Tankstellen an der Peterstraße zu überfallen – aber nicht mit dem wehrhaften Kassierer gerechnet. Daraufhin ergriff der Unbekannte die Flucht.

Mit einem Fahndungsfoto sucht die Polizei nach einem verhinderten Räuber, der am Sonntagmorgen, 27. Juni, versucht hatte, eine Tankstelle an der Peterstraße zu überfallen. Das Bild wurde erst jetzt für die Öffentlichkeit freigegeben. Um kurz nach 5 Uhr hatte der unbekannter Mann die Tankstelle betreten. „Er führte deutlich sichtbar eine Schusswaffe im Hosenbund mit und forderte von dem Tankstellen-Angestellten die Herausgabe des Bargelds“, hieß es im Polizeibericht. Doch statt nach den Scheinen griff der Angestellte zu einer Schere und hielt diese in Richtung des Täters, der daraufhin unmittelbar die Flucht ergriff – ohne Beute.

Der Angreifer ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und schlank. Er sprach hochdeutsch und ist tätowiert, unter anderem hat er am rechten Oberarm eine auffällige Tribal-Tätowierung. Bekleidet war er mit einem gelben Basketballshirt mit der Aufschrift „SANDIEGO 32“ sowie einer blauen Trainingshose. Er flüchtete in einem silbernen Audi A3 mit gestohlenem Wuppertaler Kennzeichen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat in Gummersbach unter ☏ 02261/81990 oder per Mail an kk1.gummersbach@polizei.nrw.de entgegen.

(büba)