1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Pflegeberatung auf Wochenmarkt

Pflegende Angehörige in Hückeswagen : Pflegeberatung auf Wochenmarkt

Die Beraterinnen von Stadt, Diana Hintemann, und Kreis, Christine Prinz, standen jetzt den Ratsuchenden Rede und Antwort. Darüber hinaus gibt es aber auch Beratung im Bürgerbüro und auf Wunsch daheim.

Auch und gerade in der Corona-Zeit haben pflegende Angehörige Informationsbedarf: Wie geht das jetzt eigentlich, wenn wir einen höheren Pflegegrad beantragen? Was ist, wenn ich mit meinem pflegebedürftigen Ehemann in Urlaub fahren will? Wie ist das mit der Entlastungsleistung von 125 Euro? Antworten auf diese und ähnliche Frage gab es jetzt auf dem Wochenmarkt auf der Bahnhofstraße, wo sich Diana Hintemann, Senioren- und Pflegeberaterin der Stadtverwaltung, und Christine Prinz, Koordinatorin der Senioren- und Pflegeberatung für den Kreis, mit Maske und Abstand mit den Ratsuchenden unterhielten.

Wenn Pflege zum Thema wird, kommt es für die Familien schnell zu einer großen Belastung, so dass sich viele Fragen ergeben. „Wichtig ist uns, dass unser Beratungsangebot den Betroffenen bekannt ist und sie nicht erst zur Beratung kommen, wenn sie mit den Kräften am Ende sind“, betonte Christine Prinz. „Je früher die Menschen sich mit dem Thema befassen, desto besser können wir Unterstützungen initiieren und dabei helfen, möglichst lange und eigenständig in den eigenen vier Wänden klarzukommen.“

  • In dem Kursus lernen pflegende Angehörige
    Pflegende Angehörige in Hückeswagen : Kursus zum Thema „Leben mit Demenz“
  • Ermutigt pflegende Angehörige, die Last auch
    Diakonie Wermelskirchen mit Sorgen : Wenig Neuanfragen für ambulante Pflege
  • Die Kurzzeitpflege kann im Fliedner-Krankenhaus beantragt
    Vorübergehendes Angebot : Planbare Kurzzeitpflege im Fliedner-Krankenhaus

Für eine ausführliche Beratung vereinbart Diana Hintemann einen Termin im Rathaus. „Vieles können wir telefonisch besprechen und regeln. Aber wenn ein persönliches Gespräch erforderlich ist, mache ich das mittlerweile wieder im Büro“, sagte sie. Sie kommt aber auch zu den Ratsuchenden nach Hause. „Das geht zum Beispiel gar nicht anders, wenn eine Beratung zum barrierefreien Umbau gefragt ist“, betonte Diana Hintemann.

Kontakt Zu erreichen ist sie unter ☏ 02192 88250 oder per E-Mail an diana.hintemann@hueckeswagen.de.

(büba)