Hückeswagen: Neue Edelstahlbänke an der Wupper-Vorpserre

Hückeswagen : Neue Edelstahlbänke an der Vorsperre

Rund um die Wupper-Vorsperre stehen 14 Bänke, die Hälfte wird gerade vom Wupperverband erneuert.

Bei seiner täglichen Tour rund um die Wupper-Vorsperre hat Bernd Müller entdeckt, dass der Wupperverband nahe der blauen Brücke auf der rechten Seite zwei neue Sitzbänke aus Edelstahl aufgestellt hat. Am Bürgertelefon unserer Redaktion bittet er: „Es wäre schön, wenn eine oder beide alte Holzbänke nicht entsorgt, sondern rechts vom Wehr aufgestellt werden könnten.“ Dort sei im Winter eine von zwei Bänken aus Altersgründen auseinandergefallen. „Die Bänke dort werden immer stark frequentiert“, hat der frühere Stadtkämmerer festgestellt.

Sein Wunsch wird jedoch nicht in Erfüllung gehen, denn die alten Bänke sind bereits vom Wupperverband entsorgt worden. Das teilt Ilona Weyer von der Öffentlichkeitsarbeit mit. „Die Holzbänke an der Wupper-Vorsperre werden nach und nach durch Metallbänke ausgetauscht, da die alten Bänke verwittert sind“, berichtet sie. Auch am Wehr wird eine neue Bank aus Metall aufgestellt. Der Boden dort sei jedoch sehr felsig, und die Verankerung müsse zirka 60 Zentimeter in den Boden gestemmt werden. „Es ist also recht mühsam, dort eine Bank aufzustellen“, sagt Ilona Weyer. Deswegen werden dort nicht beide Bänke ersetzen, sondern es wird nur eine neue aufgestellt.

Insgesamt werden an der Vorsperre sieben Bänke ersetzt, sieben weitere bleiben erhalten. „An der gesamten Vorsperre sind dann reichlich Bänke zu finden“, resümiert die Mitarbeiterin des Wupperverbands.

(büba)
Mehr von RP ONLINE