1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Musikalische Lesung des Shamrock-Duos über Pater Brown

Irish Folk im Hückeswagener Kultur-Haus Zach : Musikalische Lesung des Shamrock-Duos

Das Ehepaar Hilde und Jupp Fuhs präsentiert am Sonntag, 31. Oktober, im Kultur-Haus Zach ein Abenteuer von Pfarrer Brown. Die Texte werden dann mit Irish Folk untermalt.

Genau ein Jahr ist es her, dass das Shamrock-Duo das bislang letzte Mal im Kultur-Haus Zach zu Gast war. Das war die letzte Veranstaltung vor dem nächsten Corona-Lockdown. Nun ist ein Auftritt von Hilde und Jupp Fuhs für Sonntag, 31. Oktober, geplant. Dann präsentieren die beiden Musiker das Programm „Pater Brown – Das blaue Kreuz“, eine humorvolle und unterhaltsame Lesung, musikalisch umrahmt mit jeder Menge Irish- und Celtic Folk.

Der kleine, unscheinbare Pater Brown hat ein außergewöhnliches Gespür für die Lösung verzwickter Kriminalfälle. Sehr zum Leidwesen seines Bischofs betätigt sich der listige Pater immer wieder als Meisterdetektiv, dieses Mal jedoch in eigener Sache. Pater Brown soll als Kurier ein wertvolles Silberkreuz, besetzt mit blauen Saphiren, dem Priesterkongress überbringen. Und ausgerechnet der international bekannte und berüchtigte Gauner Flambeau ist hinter dieser Kostbarkeit her. Der wiederum wird verfolgt von seinem ewigen Gegenspieler Valentin, dem Chef der Pariser Polizei. Der Zweikampf zwischen Flambeau und Valentin entwickelt sich zu einem „Terzett“, denn auch Pater Brown spielt auf seine originelle Art mit.

  • Merrha Solh und Blue Carsson sorgten
    Premiere für Mehrra Solh und Carson Blue im Kultur-Haus Zach : Mehrsprachige Lieder der Hoffnung
  • Tina Haase und Michael Jäger stellen
    Veranstaltungen in Mönchengladbach : Kultur für Kurzentschlossene
  • Die historisch Postkarte zeigt die Gastwirtschaft
    Langenfelder Stadtgeschichte : 100 turbulente Jahre für „Haus Wagner“

Die humorvolle Kriminalstory von G. K. Chesterton wird im Kultur-Haus Zach von Hilde und Jupp Fuhs vorgetragen, musikalisch umrahmt und durch eine Bildprojektionen ergänzt. Dabei spielt Hilde Fuhs Mandola, Concertina, Flöte und Harfe, und mit ihrer klaren Gesangsstimme trägt sie gefühlvolle Balladen ebenso wie fröhliche und fetzig-rhythmische irische und keltische Songs vor. Ihr Ehemann begleitet sie mit Trommel, Löffeln und Streichpsalter. „Als verschmitzter Erzähler versteht er es, das Publikum in seinen Bann zu ziehen und zu begeistern“, verspricht Stefan Noppenberger vom Trägerverein.

Karten für diese Lesung mit irischer Musik gibt es im Vorverkauf zum Preis von zehn Euro in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online über www.kultur-haus-zach.de, an der Tageskasse kosten sie zwölf Euro. Es gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen oder aktuell getestet), darüber hinaus müssen die Besucher einen medizinischen Mundschutz beim Betreten des Kultur-Haus Zach tragen, der dann am Platz abgenommen werden kann.

So., 31. Oktober, 15 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)