1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: „Mission Titelverteidigung“ beim Stadtradeln startet

Klimaschutz in Hückeswagen : Die „Mission Titelverteidigung“ startet

Mit einer Infoveranstaltung in den Wupperauen startet am Samstag, 27. Juni, das dreiwöchige Stadtradeln. Alle Radler aus Hückeswagen sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen und etwas für das Klima zu tun

Die Schloss-Stadt hat ab morgen, Samstag, einen „Titel“ zu verteidigen: Bei der Premiere des Stadtradelns 2018 erstrampelten die 205 Teilnehmer aus Hückeswagen insgesamt 65.880 Kilometer – und damit so viele, wie in keiner anderen Kommune im Oberbergischen Kreis zusammenkamen. Diese Aktion des Klimabündnisses startet nun in Hückeswagen, Radevormwald und Wipperfürth, wobei die jeweiligen Bürgermeister gemeinsam mit einer entsprechenden Entourage, der auch BEW-Geschäftsführer Jens Langner angehört, durch die drei Städte radeln werden.

„Für alle Radfahrer wird es am Samstag außerdem einige Aktionen in den Wupperauen geben“, berichtet Heike Rösner, die als Tourismusbeauftragte der Stadt die diesjährige Aktion in Hückeswagen koordiniert. Ab 10 Uhr ist sie mit einem Stand zwischen der Wupper und Alten Ladestraße präsent. Die Radler erhalten dort nicht nur kostenfrei Informationen über die Schloss-Stadt sowie Fahrradkarten, Heike Rösner verteilt dort auch Stärkungen für die Radtour. „Marcus Byhahn vom Edeka-Markt in Wiehagen wird Bananen und Äpfel für hungrige Radfahrer sponsern. Und Bürgermeister Dietmar Persian stellt Wasserflaschen zur Verfügung, so dass langen Radtouren nichts mehr im Wege steht“, sagt sie.

Auch der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) beteiligt sich am Auftakt des Stadtradelns: In den Wupperauen bietet er gegen eine geringe Gebühr die Codierung des Fahrrads an, um es vor Diebstahl zu schützen (die BM berichtete). Außerdem können Radfahrer einen kostenfreien Sicherheits-Check ihres Gefährts vornehmen lassen.

In Wipperfürth sind alle Interessierten zudem dazu aufgerufen, im Rahmen einer Fotoaktion unter dem Motto „Mobilität & Klimaschutz“ ein Bild von klimafreundlicher und nachhaltiger Mobilität einzufangen. „Mit den Fotos möchten wir den aktuellen Stand in der Hansestadt anschaulich machen sowie Impulse für die weitere Mobilitätsgestaltung sammeln“, erläutert Jennifer Schnepper, Klimaschutzmanagerin der Nachbarstadt. Unter allen Einsendern verlost die Hansestadt Keramiktassen im Retrolook mit aufgedrucktem Stadtlogo (www.wipperfuerth.de).

Das Stadtradeln läuft vom 27. Juni bis zum 17. Juli. Mitmachen kann jeder, der mit dem Fahrrad Kilometer für sein Team und seine Kommune sammeln möchte. Es geht dabei um den Spaß am Fahrradfahren, um die Auszeichnung der aktivsten Teams und vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen – und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Anmeldung/Info  gibt’s im Internet auf der offiziellen Seite der Aktion unter
www.stadtradeln.de/hueckeswagen