1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Mischung aus Poetry, Stand-Up-Comedy und Musik

Kultur-Haus Zach : Mischung aus Poetry, Stand-Up-Comedy und Musik

Leticia Wahl gehört zu den vielversprechendsten Wortakrobaten im Bereich Slam Poetry. Die 25-Jährige gilt auf der Bühne als unberechenbarer Feingeist, in ihren literarischen Schöpfungen beeindruckend subtil und gleichzeitig so herrlich impulsiv.

Einen besonderen Gast begrüßt der Trägerverein für das Kulur-Haus Zach am kommenden Samstag, 11. Mai, ab 20 Uhr. Leticia Wahl präsentiert ihr Programm „Du hast die Wahl" – „eine bunte Mischung aus Poetry, Stand-Up-Comedy und Musik“, heißt es in der Ankündigung. Und weiter: „Leticia Wahl gehört ohne Zweifel zu den vielversprechendsten Wortakrobaten im Bereich Slam Poetry. Die 25-Jährige gilt auf der Bühne als unberechenbarer Feingeist, in ihren literarischen Schöpfungen beeindruckend subtil und gleichzeitig so herrlich impulsiv.“

Sie verstehe es, den schwierigen Spagat zwischen tiefgründiger Lyrik und eruptiven Sprachstafetten gekonnt in Szene zu setzen. Ihre Texte und Geschichten seien genial, originell, nie beliebig. Ihre Inhalte transportieren mal Melancholie, mal Humor, mal bitter-süße Selbstreflexion. „Das macht die vielseitige Marburgerin, die in ihrer Person poetisches, musikalisches und humoristisches Talent vereint, so sympathisch, so einzigartig. Immer wieder garniert sie ihre gesprochenen Textkreationen auch mit selbstkomponierten Beats und Klaviermusikstücken“; kündigt Stefan Noppenberger vom Trägerverein an.

Seit 2013 tritt Leticia bei internationalen Poetry Slams auf. 2017 wurde sie hessische Vizemeisterin und startete bei den Deutschen Slam-Meisterschaften. Im Oktober 2018 erschien Ihr erstes Buch „Was dazwischen bleibt“. Aktuell startet sie ihre erste Solo-Live-Tour. Karten zum Preis von zwölf Euro im Vorverkauf gibt es in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.de. An der Abendkasse kosten die Karten 15 Euro.

Sa. 11. Mai, 20 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße.

(rue)