1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Marode Grillhütte soll durch neue ersetzt werden

Jugendzentrum Hückeswagen : Marode Grillhütte soll durch neue ersetzt werden

Die Hütte an der Mehrzweckhalle ist nicht mehr zu retten und muss daher abgerissen werden. Nun sind Freiwillige gesucht, die bei den weiteren Arbeiten helfen – gerne auch finanziell.

Etwa 15 Jahre stand sie im Garten des Jugendzentrums neben der Mehrzweckhalle im Brunsbachtal. Damals war die Hütte zusammen mit Jugendlichen erbaut worden. Doch jetzt ist ihre Zeit endgültig vorbei: „Leider ist diese Hütte nun Opfer des Regens und der schwarzen Ameisen geworden und musste abgerissen werden“, teilt Stadtjugendpflegerin Andrea Poranzke, die auch Leiterin des Jugendzentrums (Juze) ist, mit.

Da ein Abrissangebot weit jenseits der finanziellen Möglichkeiten des Jugendzentrums war, hatte sich das Juze-Team selbst an die Arbeit gemacht – die Hütte wurde entrümpelt und abgetragen, der Schutt entsorgt. Jetzt stehen nur noch die Holzbalken. „Auch diese werden wi abreißen“, berichtet Andrea Poranzke. Der ganze Bereich müsse dann begradigt und gepflastert werden. Auch dafür sucht das Juze-Team noch nach Unterstützern.

Da die Hütte einsturzgefährdet war, hätte sie ohnehin über kurz oder lang abgerissen werden müssen. Ziel ist es jedoch, eine neue Hütte aufzubauen, in der sich Jugendliche aufhalten und draußen im Garten am Feuer sitzen und die sie sich zurückziehen können. „Gerade in der jetzigen Zeit sind zusätzliche Räume wichtig, um möglichst vielen Jugendlichen den Aufenthalt im Jugendzentrum zu ermöglichen“, erläutert die Stadtjugendpflegerin.

Für die noch anstehenden Arbeiten erhofft sie sich die Hilfe von Freiwilligen: So muss das Holzgerüst abgebaut und müssen alle Materialien aufgeladen und entsorgt werden. Zudem muss ein Baum gefällt werden und müssen die Fläche begradigt werden. Dann sind etwa 20 bis 25 Quadratmeter zu pflastern, wofür noch Steine und Untergrundmaterial benötigt werden. Zum Schluss soll der Garten wieder mit Pflanzen und einer Umrandung gestaltet werden. Andrea Poranzke: „Vielleicht gibt es den einen oder anderen, der uns helfen möchte. Je schneller wir fertig werden, desto eher können wir den Jugendlichen diesen Raum zur Verfügung stellen.“

Kontakt ☏ 02192 851056 oder Mail an info@Jugendtreff-hw.de.

(büba)