Hückeswagen:Mann wegen Sachbeschädigung in U-Haft

Festnahme in Hückeswagen: Mann wegen Sachbeschädigung in U-Haft

Ein 30-jähriger Mann wurde in der Innenstadt nach Sachbeschädigung und Widerstand festgenommen.

Gleich zwei Sachbeschädigungen am Dienstagnachmittag in der Hückeswagener Innenstadt gehen vermutlich auf das Konto eines 30-Jährigen, berichtet die Polizei.

Auf der Marktstraße beschädigte der zunächst Unbekannte zwischen 12.30 und 13 Uhr den Außenspiegel eines Autos, in der Bongardstraße zerstörte er kurz darauf eine Fensterscheibe.

Zeugen beschrieben den mutmaßlichen Täter in beiden Fällen übereinstimmend der Polizei. In der Goethestraße trafen die Beamten schließlich auf einen Mann, auf den die Beschreibungen passten.

Als die Polizisten ihn ansprachen reagierte der Mann aggressiv und griff die Beamten an. Er wurde schließlich überwältigt und zunächst in Gewahrsam genommen.

Da der 30-Jährige aber aktuell keinen festen Wohnsitz hat und schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist, regte die Kirminalpolizei Wipperfürth bei der Staatsanwaltschaft einen Antrag auf Untersuchungshaft an.

Am Dienstagnachmittag wurde der Tatverdächtige dem Amtsgericht vorgeführt, daraufhin wurde ein Haftbefehl erlassen. Der 30-Jährige wurde nun in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Mehr von RP ONLINE