Hückeswagen: Magier Marco Weissenberg gibt Zusatzshow im Kultur-Haus

Szene : Magier Marco Weissenberg gibt Zusatzshow im Kultur-Haus

Marco Weissenberg überzeugte erneut mit seiner professionellen Bühnenshow, die nicht allein aus Zauberei bestand.

Erst im Januar war Newcomer Marco Weissenberg mit seiner Magie-Show „Wunderkind“ im Kultur-Haus Zach zu Gast. Am Samstagabend gab er an gleicher Stelle eine Zusatzshow. „Im Januar war die Show ausverkauft, und wir mussten 20 Gäste ablehnen“, berichtete Stefan Noppenberger vom Trägerverein. Der Verein hatte sich daraufhin um einen Zusatztermin bemüht, der ebenfalls sehr gut besucht war.

Marco Weissenberg überzeugte dabei erneut mit seiner professionellen Bühnenshow, die nicht allein aus Zauberei bestand. Lustige Geschichten rund um die Tricks, Interaktionen mit dem Publikum und professionelle Einspielungen per Media-Leinwand rundeten das Programm ab.

Der Künstler setzte dabei auf Qualität statt Quantität und verband jedes Zauberkunststück mit einer eigenen Geschichte – mal witzig, mal poetisch, immer jedoch mit dem überraschenden Wow-Effekt. So ließ er den Ehering einer Zuschauerin verschwinden und in einer doppelt eingeschweißten Gummibärchen-Tüte wieder erscheinen. Verblüffend. Ebenso schaffte er es, scheinbar Gedanken per Dosentelefon zu übertragen und Vorhersagen zu treffen, die – wie sollte es in einer Zaubershow auch anders sein – perfekt zutrafen.

„Ich finde solche Zaubertricks immer wieder faszinierend. Egal ob in großem oder kleinem Stil – man ist immer wieder überrascht“, sagte Marietta Bussa aus Frankfurt, die eigens mit ihrer Freundin Britta Sand aus Wuppertal nach Hückeswagen gekommen war, um einen magischen Abend zu erleben. Zuschauer Martin Meine gefiel besonders die Mischung aus Show und Smalltalk mit dem Publikum. „Das Programm ist vielfältig und bietet relativ viel Abwechslung für die ganze Familie“, sagte er. Das Publikum war sehr gemischt. Der 13-jährige Tim saß in der vordersten Reihe und fand den Auftritt lustig und gut. „Ein paar Tricks kenne ich schon“, verriet er und grinste. Marco Weissenberg ist mit 26 Jahren Deutscher Vizemeister der Zauberkunst und bundesweit mit seiner Show auf Tour. Das anfänglich zurückhaltende Hückeswagener Publikum lockte er schnell aus der Reserve: „Das ist kein Fernsehen – ich sehe euch auch. Da wäre es gut, wenn ein bisschen Euphorie überschwappt“, witzelte er gleich zu Beginn der Show. Mit Erfolg: Die Zuschauer forderten am Ende der gut zweistündigen Show mit einem großen Applaus eine Zugabe. HEIKE KARSTEN

Mehr von RP ONLINE