Hückeswagen: Mädchen und Frauen als neuer Förderschwerpunkt

Kreissportbund : Mädchen und Frauen als neuer Förderschwerpunkt

Förderfähig sind Maßnahmen der Sportvereine, die zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember durchgeführt werden bzw. wurden und sich einem der insgesamt sieben Förderschwerpunkte zuordnen lassen.

Auch in diesem Jahr stellt die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen dem Landessportbund NRW Haushaltsmittel zur Förderung des Engagements der Sportvereine zur Verfügung. Der Landessportbund NRW leitet die Fördermittel auf Antrag an die Sportvereine weiter. Antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Stadt- bzw. Kreissportbund sind. Förderfähig sind Maßnahmen der Sportvereine, die zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember durchgeführt werden bzw. wurden und sich einem der insgesamt sieben Förderschwerpunkte zuordnen lassen. Für 2019 gibt es folgende Förderschwerpunkte:

▶ Kooperation Sportverein mit Schulen

▶ Kooperation Sportverein mit Kindertagesstätten
▶ Integration
▶ Inklusion
▶ Gesundheitssport
▶ Sport der Älteren
▶ Neu: Mädchen und Frauen im Sport

Wie bereits im vergangenen Jahr können je Sportverein bis zu drei Anträge aus unterschiedlichen Förderschwerpunkten gestellt und somit das gesellschaftliche Engagement des Sportvereins mit bis zu 3000 Euro gefördert werden. Die zuwendungsfähigen Ausgaben dürfen je Maßnahme 1000 Euro nicht unterschreiten.

Informationen zum Antragsverfahren Kreissportbund Oberberg, Tel: 02261 911930.
www.ksb-oberberg.de

(rue)
Mehr von RP ONLINE