Hückeswagen: Lkw steht quer auf verschneiter Straße

Schneefall im Berusverkehr: Lkw stand quer in Hückeswagen

Ein Lkw ist am Donnerstagmorgen auf der B237 bei Junkernbusch liegengeblieben. Kreisweit kam es am Morgen zu 17 Unfällen. Der schwerste in Radevormwald forderte zwei Leichtverletzte.

Der Lkw war in der Nacht zum Donnerstag in Worms losgefahren, um 24,5 Tonnen Aluminium bei der Metallwarenfabrik, Stahlschmidtsbrücke, abzuliefern. Gut fünf Kilometer vorher war um 7.30 Uhr die Fahrt für den Lkw-Fahrer für knapp zwei Stunden beendet – denn er kam auf der durch den Schneefall schmierigen und daher glatten B237 bei Junkernbusch nicht weiter.

Gegen 6 Uhr hatte es angefangen zu schneien, eine halbe Stunde später waren die Räum- und Streufahrzeuge des Bauhofs unterwegs. "Es ist blöd, wenn es im Berufsverkehr anfängt zu schneien", sagte Leiter Magnus Bernhard. "Denn dann stecken wir auch darin fest."

(büba)