1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Linienbus 339 umfährt Baustelle B 483 über Land

Fahrbahnsanierung in Hückeswagen : Linienbus 339 umfährt Baustelle B 483 über Land

Wegen der monatelangen Sanierung der Bundesstraße Richtung Radevormwald kann der Linienbus die B 483 nicht komplett befahren. Die OVAG hat daher zwei Ausweichrouten entlang der Bever und oberhalb der Wupper-Vorsperre eingerichtet.

17 Mal am Tag fährt der Bus jetzt in den Sommerferien von Hückeswagen nach Radevormwald. Samstags sind’s immerhin noch 13-, an den Sonntagen siebenmal. Unter der Woche startet der erste Bus die 22 Minuten dauernde Tour in die nördlich gelegene Nachbarstadt um 4.35 Uhr, der letzte fährt um 19.48 Uhr von der Haltestelle Bahnhofstraße aus los. Doch er steuert dabei nicht, wie üblich, die Rader Straße an, sondern führt zunächst in Richtung Wipperfürth. Warum? Grund ist die mehrmonatige Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 483, die seit vorigem Mittwoch ab Ortsausgang bei Reinsbach bis Linde gesperrt ist. Auch im weiteren Verlauf der Arbeiten muss die B 483 in Teilbereichen komplett gesperrt werden. Daher ändern sich die Strecken der der Linie 339, wie die Oberbergische Verkehrsgesellschaft (OVAG) auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt.

In Richtung Radevormwald müssen die Fahrgäste zunächst an der Bahnhofstraße in die Linie 336 in Richtung Wipperfürth / Gummersbach einsteigen und an der Haltestelle Am Tannenbaum, der letzten auf Hückeswagener Gebiet, in den Bus der Linie 339 umsteigen. An der Bever-Talsperre vorbei wird dann noch die Ersatzhaltestelle in Wipperfürth-Bruch unterhalb von Egen angefahren, ehe der Bus in Radevormwald an drei Haltestellen und zum Schluss am Busbahnhof anhält. „Damit die Umstiege in Radevormwald ermöglicht werden können, besitzen die Busse in Hückeswagen Bahnhofstraße eine verfrühte Abfahrt“, heißt es auf der Internetseite der OVAG.

Wer aus Radevormwald mit dem Bus in die Schloss-Stadt will, kann bis Herweg in den der Linie 339 einsteigen. Dort biegt er auf die K 11 in Richtung Kormannshausen und Pixberg (oberhalb der Wupper-Vorsperre) ab, wo die Schulbushaltestelle Neuenherweg angefahren wird. Dann geht’s unterhalb des Altenzentrums Johannesstift auf die Wupperbrücke und weiter bis zur Bahnhofstraße.

Die Änderungen sind laut OVAG in allen Haltestellen der Linie 339 ausgehängt worden. Da momentan Ferien sind, fährt kein Schulbus. Das ändert sich aber wieder ab dem 12. August. „Wir sind gerade in den Planungen für den Schulbusverkehr“, bestätigt ein OVAG-Mitarbeiter. Es sollen dann so viele Schüler wie möglich aus den betroffenen Bereichen mit den Schulbussen in die Hückeswagener Schulen gebracht werden.

Die Fahrbahnsanierung der B 483 wird voraussichtlich bis Jahresende andauern.

(büba)