1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: „Kreatives fürs Fest“ bei der 24. Kulturmesse

Stadtkulturverband Hückeswagen trotzt der Corona-Lage : „Kreatives fürs Fest“ bei der 24. Kulturmesse

Der Stadtkulturverband lädt für das erste Dezeber-Wochenende ins Kultur-Haus Zach zu seiner 24. Kulturmesse. Sechs Kunsthandwerkerinnen präsentieren dann ihr umfangreiches weihnachtliches Angebot.

Der Weihnachtsmarkt „Hüttenzauber“ ist zwar abgesagt (unsere Redaktion berichtete), die Kulturmesse des Stadtkulturverbands hingegen soll wie geplant am zweiten Adventswochenende stattfinden. Am Samstag und Sonntag, 4./5. Dezember, wird’s dann jeweils von 11 bis 17 Uhr weihnachtlich im Kultur-Haus Zach zugehen. „Die Künstler und Kunsthandwerker haben in diesem Jahr schon so viele Absagen hinnehmen müssen, und auch jetzt in der Weihnachtszeit sieht es nicht besser aus“, sagt Stefan Noppenberger, Vorsitzender des Stadtkulturverbands. „Daher haben wir uns dazu entschieden, auch ohne den ,Hüttenzauber’ den Künstlern eine Möglichkeit zum Ausstellen und Verkaufen zu ermöglichen.“

Bereits zum 24. Mal bietet der Verband damit Künstlern aus der Region eine Plattform, ihre Kunst- und Handarbeiten zu zeigen und zu verkaufen. Bei dieser Auflage steht die Kulturmesse unter dem Motto „Kreatives fürs Fest“. Dabei wird den Besuchern ein breites Angebot an verschiedenen Kunst- und Handarbeiten geboten: Neben selbst hergestellten Weihnachtskarten, weihnachtlichen Geschenkartikel, Tischdecken und Tisch-Dekorationen sowie Adventsgestecken und Holzschnitzarbeiten aus dem Erzgebirge werden auch Taschen aus Filz, kreative Mode- und Kleidungsstücke sowie winterliche Strickmützen mit Applikationen und Accessoires aus Wolle präsentiert.

  • Polizisten in Roermond (Archivfoto).
    Kritische Lage in Krankenhäusern : Niederlande verhängen Corona-Lockdown ab 17 Uhr
  • Andrang am Bürgerbus an der Haltestelle
    Hückeswagener Bürgerbusverein macht ein besonderes Angebot : Auf kostenfreie Tour mit dem Bürgerbus
  • Ludwig Krause, Porträt
    Corona im Kreis Kleve : Impfen – und was kommt dann?

Ulrike Schmitz bringt Geschenkartikeln, Schmuckkarten und weihnachtlichen Tischdekorationen mit – alles selbst hergestellt und dekoriert. Advent- und weihnachtliche Kränze, Gestecke und Dekorationen finden die Besucher am Stand von Brigitte Brand, die Naturprodukte, Schleifen, Perlen und weitere Dekomaterialien verarbeitet. Erika Skulski zeigt eine große Auswahl an Tischdecken mit Stickereien sowie Tischdekorationen, während Karin Pickenpack ihr Herz der Mode verschrieben: Sie bietet selbst gefertigte Kleidungsstücke sowie Accessoires an. Bei Elisabeth Schäfer sind diverse Filzarbeiten zu haben, darunter farbenfrohe Handyhüllen und Schutzhüllen für Impfpässe. Bei Gudrun Kalkum gibt es Kinder-Strickaccessoires wie Mützen, Schals und Stulpen mit lustigen Applikationen.

Neben dem kreativen Angebot gibt es auch Kulinarisches, denn der Trägerverein des Kultur-Hauses Zach bietet auch diesmal ein Café sowie eine Waffelbäckerei an. Während der Öffnungszeiten der Kulturmesse können sich so die Besucher bei einer frischen Waffel, einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee oder Tee stärken. Zudem werden Weihnachtspunsch sowie Waffeln und Getränke auch „to go“ angeboten.

Aufgrund der neuen Corona-Schutzbestimmungen gilt für den Besuch der Kulturmesse sowie der Waffelbäckerei die 2G-Rege, darüber hinaus müssen die Besucher einen medizinischen Mundschutz tragen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Sa./So., 4./5. Dezember, jeweils 11 bis 17 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)