Hückeswagen: Konfirmanden beschäftigen sich mit dem Thema „Frieden“

Konfirmation : Konfirmanden liegt Frieden am Herzen

Elf Jugendliche wurden am Sonntag von Pfarrer Klaus-Peter Suder in der Pauluskirche konfirmiert, zwei waren zuvor noch getauft worden.

Das Thema für den großen Tag lautete „Friede“. „Damit haben sich die Jugendlichen in den vergangenen Wochen bei der Vorbereitung beschäftigt“, berichtete Suder. Der Pfarrer ging in diesem Zusammenhang in seiner Predigt auch auf das Thema ein: „In der Zerrissenheit unserer Welt, die bis ins Persönliche hineinreicht, ist Jesus ein Friedensbringer für uns. Er ist der einzige Weg, in unserer friedlosen Welt diesen Frieden zu finden.“

Die Texte und Lieder hatten die Jugendlichen selbst ausgesucht und so für einen feierlichen Gottesdienst gesorgt, der auch nachdenklich machte. Etwa zum Ende hin, als die Konfirmanden bei den Fürbitten mit einzelnen Buchstabenkarten das Wort „Frieden“ bildeten. Das Presbyterium überbrachte den neuen Gemeindemitgliedern ebenfalls seinen Glückwunsch, verbunden mit dem Appell, auch weiterhin in der Gemeinde aktiv zu sein: „Wir brauchen junge Menschen wie Euch, wir brauchen Euren Input.“

Diese sieben Mädchen und vier Jungen wurden konfirmiert: Alexander vom Dorp, Julia Sophia Erdmann, Lasse Maximilian Forche, Tabea Hild, Marie Felice Kanitz, Timon Kaul, Johanna Koch, Leonie Mausbach, Jennifer Rustenbach, Jolina Saal und Dustin Salihi.

(wow)