Hückeswagen: Klaus Foitzik präsentiert „Die BuchstAbenteuer"

Kindertheater im Kultur-Haus Zach : Klaus Foitzik präsentiert „BuchstAbenteuer“

In phantasievollen Liedern und Geschichten erleben Kinder die Buchstaben auf ganz neue Weise. Mit dem Gespenst, das schon mal Frau Merkel erschreckt hat, mit einem Chamäleon, das beim Fliegenfangen einen Krampf in der Zunge bekommt, mit der Zauberbrille, die alle Erwachsenen wieder zu Kindern werden lässt und mit vielen anderen Figuren und Geschichten.

Mit einem Mitmach-Konzert für Mädchen und Jungen ab vier Jahren mit Kinderliedermacher Klaus Foitzik setzt das Kultur-Haus Zach an der Islandstraße am kommenden Sonntag, 22. September, ab 15 Uhr die neue Kindertheater-Reihe fort. Im Mittelpunkt der vierten Veranstaltung stehen „Die BuchstAbenteuer“.

Mit Unterstützung des Vereins „(D)ein Euro für Hückeswagen“ konnte diese Serie für die kleinen Besucher realisiert werden. Die Idee war, mit der finanziellen Unterstützung des Vereins eine Reihe bestehend aus Marionettentheater, Figurentheater, Märchentheater, Zaubertheater, Clowntheater oder klassischem Kindertheater zu initiieren, um ein ansprechendes Programm für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter auf die Beine zu stellen, heißt es in einer Pressemitteilung.

In phantasievollen Liedern und Geschichten erleben Kinder die Buchstaben auf ganz neue Weise. Mit dem Gespenst, das schon mal Frau Merkel erschreckt hat, mit einem Chamäleon, das beim Fliegenfangen einen Krampf in der Zunge bekommt, mit der Zauberbrille, die alle Erwachsenen wieder zu Kindern werden lässt und mit vielen anderen Figuren und Geschichten.

Präsentiert werden die „BuchstAbenteuer“ von Klaus Foitzik. In seinen Kinderkonzerten wechselt er die Perspektive und schlüpft selbst in die Rolle eines kleinen Jungen, authentisch, überzeugend und mit einem sicheren Gespür für das, was Kinder begeistert. In einer herzerfrischenden Mischung aus Comedy, Mitmachtheater und Musik wird die Bühne zum Kinderzimmer, wird der große zum kleinen Klaus und das Publikum für eine Stunde zu seinem Spielgefährten, heißt es in der Ankündigung zu dem Konzert.

Foitzik gehörte 2004, 2006, 2011 und 2016 zu den Preisträgern des Nürnberger Kinderliederwettbewerbs. Mit einem ganz besonderen Lied war er auch 2007 beim KinderLiederWelt-Wettbewerb von WDR 5 erfolgreich. Gemeinsam mit einem achtjährigen Mädchen schrieb er „Die kleine Eule wollte fliegen“ und flog mitten unter die Siegertitel. 2008 folgte sein erster Nummer-1-Hit in den Lilipuz-Kindercharts. „Mit seinen Liedern zeichnet er ein farbenfrohes Bild der Welt - betrachtet mit Kinderaugen, gemalt mit Witz und Fantasie“, kündigt Stefan Noppenberger vom Trägerverein fürs Kultur-Haus Zach an.

Noch zwei weitere Termine folgen in der ersten Staffel des Kindertheaters: Am Sonntag, 1. Dezember, 15 Uhr, sind die Weihnachtsdiebe, gespielt vom Sonswastheater, zu sehen. Und der letzte Termin folgt Anfang 2020, wenn das Figurentheater „Sack un´Pack“ am Sonntag, 26. Januar, 15 Uhr, mit den „Eier-Dieb-Krimi“-Geschichten zu Gast ist. Der Eintritt kostet jeweils fünf Euro. Karten gibt es in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie im Internet. Infos gibt es dort unter:
www.kultur-haus-zach.de

So. 22. September, 15 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(rue)