1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Kino-Sonntag mit zwei Filmen

Kultur-Haus Zach : Kino-Sonntag mit zwei Filmen

Gleich zwei Filme zeigt das Kultur-Haus Zach am kommenden Wochenende beim Kino-Sonntag.

Ein Filmklassiker mit Romy Schneider und eine Bestsellerverfilmung über Selbstfindung und Liebe – das erwartet die Besucher am kommenden Sonntag, 13. Januar. Denn auch im neuen Jahr hebt sich im Kultur-Haus Zach der Vorhang für den Kino-Sonntag. Um 15 Uhr gibt es einen Filmklassiker mit Romy Schneider aus dem Jahre 1955, der die Darstellerin weltbekannt machte Dieser Film gehört heute auch zu den erfolgreichsten Filmen der deutschen Geschichte. In dem österreichischen Historienfilm sucht Erzherzogin Sophie für ihren Sohn und künftigen Kaiser Franz Joseph eine Ehefrau. Ihre Wahl fällt auf die bayerische Prinzessin Nene, die älteste Tochter ihrer Schwester Ludovika. Bei der Reise nach Bad Ischl, bei der Franz Joseph seine zukünftige Frau kennenlernen soll, trifft auch Nenes Schwester Elisabeth, gespielt von Romy Schneider, auf den jungen Kaiser. Entgegen den Planungen seiner Mutter ist Franz Joseph hingerissen von Elisabeths Anmut und Schönheit – und so verkündet er beim großen Empfang zum Entsetzen seiner Mutter die Verlobung mit der bayerischen Prinzessin Elisabeth. Die Hochzeit naht, und die junge künftige Kaiserin fährt mit einem Schiff nun Donau abwärts, erwartet von Franz Joseph und den Wienern, die ihr einen prächtigen Empfang bereiten.

Für die Kino-Gäste gibt es eine frische Waffel sowie eine Tasse Kaffee (beides im Eintrittspreis inbegriffen). Karten für sechs Euro im Vorverkauf in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online über www.kultur-haus-zach.de. An der Kinokasse kosten die Karten acht Euro.

Um 18 Uhr steht dann eine US-amerikanische Bestsellerverfilmung aus dem Jahr 2010 von Regisseur Ryan Murphy, basierend auf dem gleichnamigen autobiografischen Roman von Elizabeth Gilbert, auf dem Spielplan. Eine Frau hat alles, was sie sich wünschen kann: einen Mann, ein Haus und Erfolg im Job. Und doch findet sie keine echte Erfüllung. Nach ihrer Scheidung lässt sie ihr wohlgeordnetes Leben hinter sich und bricht zu einer langen Reise auf, die zu einer Suche nach sich selbst wird. In Italien entdeckt sie die Kunst des Genießens und die Freude am guten Essen. In Indien lernt sie die Macht der Meditation kennen – und auf Bali erfährt sie schließlich und völlig unerwartet die Kraft wahrer Liebe.

Am Kiosk gibt es Süßwaren und Getränke. Der Eintritt kostet zwei Euro. Karten für diesen Film gibt es online unter www.kultur-haus-zach.de oder an der Kinokasse.

So. 13. Januar, 15 und 18 Uhr, Islandstraße 5-7.

(rue)