1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Kinder fragen, Ärzte antworten - Milchzähne

Kinder fragen, Ärzte antworten : „Warum wachsen Milchzähne und fallen aus?“

Mediziner der Wipperfürther Helios-Klinik bekommen Fragen von Kindern gestellt. Dieses Mal will Leonie (11) etwas wissen, ein Oberarzt hat die Erklärung parat.

In der Serie „Kinder fragen, Ärzte antworten“ bekommen Mediziner der Wipperfürther Helios-Klinik Fragen von Kindern gestellt. Dieses Mal will Leonie (11) wissen: „Warum habe ich Milchzähne, und wieso fallen diese aus?“ Frank Burgmer, Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, antwortet.

„Schon bei der Geburt ist unser Kiefer fast fertig, dann sind die Milchzähne aber noch im Zahnfleisch versteckt. Diese wachsen dann in den Monaten nach der Geburt. Im Alter von fünf bis sechs Jahren fangen die Milchzähne dann an zu wackeln und fallen nach und nach aus. Grund dafür sind die zweiten Zähne, die sich unterhalb der Milchzähne im Knochen befinden. Sie wachsen und schieben sich dabei langsam durch das Zahnfleisch an die Oberfläche. Wenn die bleibenden Zähne wachsen, stehen die Milchzähne im Weg. Diese Wurzeln zersetzen sich dann langsam, die Zähne lösen sich vom Kieferknochen und fallen aus. Neben unseren Zähnen wächst aber auch unser Kieferknochen. Dadurch wird der Mundraum größer, und wir können auch größere Stücke abbeißen. Würden die kleinen Milchzähne einfach bleiben, hätten wir irgendwann große Lücken zwischen den Zähnen. Dank der zweiten Zähne haben wir aber ein großes, kräftiges Gebiss.“

 Frank Burgmer, Leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Frank Burgmer, Leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Foto: Sascha Steinbach
  • Das Klinikum Niederberg soll in nicht
    Aktion am Helios Klinikum Niederberg : Gesundheitsthemen gibt es fix und fertig zum Anhören
  • Symbolischer Baubeginn für das Neubauprojekt „Hansehaus“
    Volksbank im Bergischen Land baut in Wipperfürth : Symbolischer Baubeginn für „Hanse-“ und „Wipperhaus“
  • Peter Albers, Chefarzt der Urologie, sagt:
    Forschung in Düsseldorf : Wie sage ich es meinen Patienten?

Fragen Kinder, die auch eine Frage zu medizinischen Dingen haben, können sie mit der Angabe des Alters und Wohnortes per E-Mail an gm-info@­helios-gesundheit.de oder per Post an Helios-Klinik Wipperfürth, Unternehmenskommunikation, Alte Kölner Straße 9, 51688 Wipperfürth, schicken.

(büba)